Nachdem in den letzten Wochen ja allerhand darüber diskutiert wurde, was man bei Werbung besser NICHT machen sollte (*räusper* Palmers *räusper*) zeigen uns die hellen Marketing-Köpfchen von Heineken jetzt, wie man Werbung macht, die binnen kürzester Zeit zum viralen Hit wird. Das “Experiment”, das im etwa 4-minütigen Spot gezeigt wird, fasst zusammen, was in unserer Gesellschaft schief läuft: Nämlich die fehlende Kommunikation zwischen Menschen mit unterschiedlichen Ansichten – und zeigt, wie man damit umgehen sollte.

Werbe-Clip sorgt für Begeisterung im Netz

Diesmal gibt es also – wie von Heineken gewohnt – keine leicht bekleideten Ladies und “echte” Männer, die ein Bierchen zwitschern, sondern drei ganz unterschiedliche Paare, die aufeinandertreffen ohne die jeweiligen Ansichten ihres Gegenübers (bezüglich Feminismus, LGBT-Rechten und Klimawandel) zu kennen und gemeinsam eine Bar bauen müssen.

Die insgesamt sechs vollkommen verschiedenen Teilnehmer (wie etwa ein Klimawandel-Leugner und ein Umwelt-Aktivist) mussten sich für das Experiment also zusammentun und sich gegenseitig unter die Arme greifen – und kamen dabei ins Gespräch. Nach einiger Zeit wurden Clips gezeigt, in denen die Probanden über die Ansichten ihrer Arbeits-Partner aufgeklärt werden und wurden vor die Entscheidung gestellt, ob sie nun ein Bier miteinander trinken und darüber diskutieren, oder lieber wortlos auseinander gehen wollen.

Aber seht selbst:

Ob es sich bei dem Clip nun um ein “echtes” Experiment oder nur um Schauspieler und ein gutes Drehbuch handelt, ist in diesem Fall eigentlich vollkommen egal. Die Message, die Heineken mit seiner Werbung in die Welt hinausschickt ist nämlich eine sehr wichtige.

Einfach formuliert: Würden wir uns öfter mit Menschen mit vollkommen anderen Ansichten auf ein Bier setzen und offen über diese diskutieren, würde die Welt ein bisschen besser aussehen…

via GIPHY