“Dieses Mal passe ich wirklich auf, dass meine weißen Sneaker nicht gleich wieder schmutzig werden”. Wir alle kennen diesen Gedanken, nachdem wir uns neue Schuhe gekauft haben. Und dann passiert es doch. Dass die Schuhe mit der Zeit dreckig werden und mehr beige als weiß aussehen, lässt sich einfach nicht vermeiden. 

Doch es gibt einige Tricks, wie du deine weißen Sneaker wieder zum Strahlen bringen kannst.

1. Zahnpasta

Ja, richtig gelesen. Zahnpasta soll tatsächlich helfen Flecken von weißen Sneakern zu entfernen. Dazu musst du die dreckige Stelle zuerst mit etwas Spülmittel reinigen. Am besten einfach eine feuchte Reinigungsbürste oder Zahnbürste verwenden. Den überschüssigen Schaum wischt du mit deinem Handtuch weg. Dann wiederholst du das Ganze, verwendest dieses Mal aber Zahncreme. Die Schuhe danach trocknen lassen. So sollen die Sneaker wieder so gut wie neu aussehen.

2. Backpulver

Backpulver ist ein wahrer Allrounder und eignet sich auch zum Putzen perfekt. Vor allem bei weißen Sneakern kann es wahre Wunder wirken. Dazu vermischt ihr einfach etwas Backpulver mit Spülmittel in einem Glas. Mit einer Zahnbürste tragt ihr die Mischung dann auf die dreckige Stelle auf. Durch leicht kreisende Bewegungen sollten die Verschmutzungen einfach zu entfernen sein. Den Schaum danach mit einem feuchten Tuch abwischen und den Schuh trocknen lassen. Die Backpulver-Mischung kann sowohl am Stoff als auch auf der Gummisohle verwendet werden.

3. Schmutzradierer

Diese speziellen Reinigungsschwämmchen bekommst du in so gut wie jedem Drogeriemarkt. Sie können hartnäckige Flecken entfernen und helfen auch Sneaker wieder richtig sauber zu bekommen. Vor allem zum Putzen der Gummisohle von Turnschuhen eignet sich ein Schmutzradierer perfekt.

4. Bleichmittel bei Flecken auf der Sohle

Hartnäckige schwarze Schmierer auf den Gummisohlen von Sneakern können mit Bleichmittel entfernt werden. Außerdem soll es gegen Vergilbungen helfen. Dabei solltet ihr aber unbedingt darauf achten, dass das Mittel nicht auf den Stoff der Schuhe kommt. Am besten mit einem Wattestäbchen arbeiten, mit dem ihr die Flecken und Verfärbungen auf der Sohle ganz einfach entfernen könnt. Beim Reinigen mit Bleiche müsst ihr wirklich vorsichtig sein, da das Mittel sehr aggressiv ist. Tragt am besten Handschuhe und seid vorsichtig, dass nichts auf die Kleidung tropft.

5. Babypuder

Auch Babypuder soll helfen. Das Puder im Verhältnis 1:1 mit Wasser vermischen und die Masse wieder mit kreisenden Bewegungen auf die verschmutze Stelle auftragen. Den Rest danach mit einem feuchten Tuch abwischen und den Schuh trocknen lassen.

ACHTUNG: Du solltest weiße Schuhe keinesfalls in die Waschmaschine geben. Dadurch kann sich nämlich der Kleber lösen und das führt erst recht zu unschönen gelben Flecken.