Bei dem Kommunikationsdienst WhatsApp kam es gestern Abend (14. Juli) weltweit zu massiven Störungen. Dabei war es nicht möglich, Nachrichten zu empfangen oder sie zu verschicken, wie Nutzer der App via Twitter meldeten.

Mittlerweile konnten die Störungen jedoch wieder behoben werden.

Weltweite WhatsApp-Nutzer melden massive Störungen

Die weltweiten Ausfälle ereigneten sich laut Berichten von zahlreichen WhatsApp-Nutzern gestern Abend (14. Juli) gegen etwa 21.40 Uhr MESZ. Die User des Kommunikationsdienstes meldeten die Störungen dabei via Twitter. Demzufolge war es ab dem genannten Zeitpunkt nicht mehr möglich, Nachrichten von anderen Personen zu erhalten oder gar eigens verfasste Nachrichten zu versenden. Zudem soll auch die Verbindung zum Desktop-Interface von den Ausfällen betroffen gewesen sein. Nach ungefähr zwei Stunden, um 23.35 Uhr MESZ, konnten die weltweiten Störungen schließlich wieder behoben werden.

Hastag “whatsappdown” geht auf Twitter viral

Unter dem Hashtag “whatsappdown” berichteten unzählige betroffene User während der Ausfälle gestern Abend über ihre Probleme mit der App. Der Hashtag trendete innerhalb kürzester Zeit auf Twitter und sorgte für zahlreiche Meldungen. Den meisten der User schienen die Störungen dabei nicht allzu viel auszumachen. Denn viele nahmen die Sache mit Humor und teilten unter dem Hashtag “whatsappdown” lustige Memes und Videos zu den Ausfällen.

WhatsApp äußerte sich auf seinen offiziellen Kanälen auf Facebook und Twitter bislang nicht zu den Störungen des gestrigen Abends. Zudem ist auch auf der offiziellen Webseite des Kommunkationsdienstes nichts über die vermehrten Ausfälle zu lesen.