“Als würden wir nicht existieren!” – Mit dieser Aussage hat ein Vater aus den USA im Netz jetzt eine große Debatte um Wickeltische auf Männerklos ausgelöst. Donte Palmer aus Florida hat auf Instagram ein Foto gepostet, das ihn beim Wickeln seines Sohnes zeigt – und zwar kniend in der Squat-Position mit dem Baby auf seinem Schoß. Der Grund: Auf der öffentlichen Männertoilette gibt es keinen Wickeltisch. “Lasst uns dieses Probleme lösen!”, fordert der 31-Jährige in seinem Posting. Viele Väter stimmen ihm zu und teilen ihre Erfahrungen ebenfalls im Netz.

#Squatforchange – Vater fordert Wickeltische auf Männerklos

Unter dem Hashtag #squatforchange findet man in den sozialen Netzwerken mittlerweile unzählige Kommentare und Befürworter der Forderung von Donte Palmer. Viele andere Väter haben ebenfalls die Erfahrung gemacht, dass sie ihre Kinder auf öffentlichen Toiletten nicht wickeln können, weil es einfach keine Möglichkeit dafür gibt. Für den 31-jährigen Lehrer aus Florida ist das Wickeln seiner Kinder in der Squat-Position seit vielen Jahren Alltag. Erst als sein 12-jähriger Sohn ein Foto seiner außergewöhnlichen Wickeltechnik machte, begann er ernsthaft über dieses Problem nachzudenken und postete das Bild auf Instagram, um ein Bewusstsein dafür in der Öffentlichkeit zu schaffen. Er erhofft sich damit, dass dadurch mehr Wickeltische auf öffentlichen Männerklos eingerichtet werden. “Die Vorstellung, dass Väter die Ernährer und Mütter die Hausfrauen sind, ist veraltet. Männer und Frauen sollen gleiche Spielregeln haben, wenn es darum geht Eltern zu sein.”, so Palmer. Wo er recht hat, hat er recht! Und dazu gehört eben auch, dass Väter ihre Kinder ebenso auf öffentlichen Toiletten wickeln können, wie Mütter.

Restaurants reagieren auf die Debatte

Neben unzähligen Papas, melden sich bei der Diskussion unter anderem auch Restaurants zu Wort. Viele Unternehmen zeigen ebenfalls ihre Zustimmung und posten Fotos von den bereits existierenden Wickeltischen auf ihren öffentlichen Toiletten.