Vor einigen Wochen verstarb der Reality-Star Willi Herren überraschend in seiner Wohnung in Köln. Angeblich an einer Überdosis. Jetzt erneut ein Schock: Denn sein Foodtruck, den er nur wenige Tage vor seinem Tod eröffnete, ist abgebrannt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Laut Polizei und Feuerwehr könnte es sich um einen technischen Defekt, aber auch um Brandstiftung handeln.

Foodtruck von Willi Herren abgebrannt

Erst vor wenigen Wochen verkündete Reality-Star Willi Herren, dass er einen Foodtruck eröffnen wird. Damit wollte er einen neuen Lebensabschnitt einleiten, wie er erklärte. Doch kurz nach der offiziellen Eröffnung von “Willi Herren’s Rievkoochebud” verstarb der Reality-Star überraschend. Seine Geschäftspartner verkündeten daraufhin, dass der Foodtruck nicht mehr weitergeführt wird und er ihn verkaufen will. Das Projekt soll der “größte Kindheitstraum” des Stars gewesen sein und könne deshalb ohne Willi Herren nicht existieren.

Doch jetzt ist von dem Foodtruck nichts mehr übrig. Denn am Sonntagabend (2. Mai) brannte der Truck komplett nieder. Zwar wurden sofort die Einsatzkräfte alarmiert, doch bei ihrer Ankunft brannte der Wagen bereits lichterloh und war nicht mehr zu retten, wie die Feuerwehr mitteilte. Die insgesamt 53 Feuerwehrleute, die mit sechs Fahrzeugen im Einsatz waren, hatten den Brand zwar nach einer Stunde gelöscht, von dem Truck blieb aber nichts mehr übrig. Ein Ausbreiten der Flammen auf weitere Gebäudeteile konnte zum Glück verhindert werden. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Brandursache unbekannt

Was der genaue Grund für den Brand war, ist derzeit noch nicht bekannt. Polizei und Feuerwehr ermitteln die Brandursache gerade. Es könnte sich um einen technischen Defekt, aber auch um Brandstiftung handeln, heißt es. Allerdings war das Gelände des Handelshofes Selgros, wo der Foodtruck stand, abgeschlossen.