Die Instagrammerin Sahar Tabar, die vor allem als “Zombie Angelina Jolie” bekannt ist, hat man im Iran verhaftet. Ihr wirft man anscheinend Blasphemie, finanziellen Verdienst mit unangebrachten Mitteln und Anstiftung der Jugend zu “Verderbtheit” vor.

Tabar hatte letztes Jahr für Schlagzeilen gesorgt, weil sie auf ihren Instagram-Fotos wie eine Zombie-Version der Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie aussieht.

Sahar Tabar: Instagrammerin im Iran verhaftet

Nachdem sich Personen angeblich über sie beschwert hatten, verhaftete die Polizei in Teheran die Instagrammerin am Wochenende. Die Behörden werfen ihr Blasphemie, finanziellen Verdienst mit unangebrachten Mitteln, Anstiftung der Jugend zu “Verderbtheit” und Anstiftung zu Gewalt vor. Sie ist nicht die erste iranische Influencerin, die Probleme mit der Polizei hat. Erst im Juli hat man eine 17-Jährige wegen Tanzvideos verhaftet. Sie musste weinend im iranischen Staatsfernsehen Reue zeigen. Instagram ist übrigens der einzig große Social-Media-Service, der im Iran erlaubt ist. Facebook und Twitter sind offiziell verboten.

Die Iranerin Sahar Tabar wurde auf Instagram berühmt, weil sie sich auf ihren Fotos so verfremdete, dass sie einer Monster-Version von Angelina Jolie glich. Tabar hatte zuerst behauptet, den extremen Look durch dutzende Schönheitsoperationen erlangt zu haben. Schließlich erklärte die 22-Jährige aber, dass sie ihr Gesicht lediglich danke Make-Up und digital mithilfe von Photoshop so verfremden würde. Auf ihrem Instagram-Account kann man auch Videos von ihr sehen, auf denen sie stark geschminkt ist und extrem helle Kontaktlinsen trägt.