Plus-Size Model Anna O’Brien aus New York hatte es im Leben alles andere als einfach. Neben tagtäglichen Anfeindungen aufgrund ihres Gewichts wird nun auch ihre Rolle als Fitness-Model von der Online-Community – milde gesagt – belächelt. Dabei resultiert die Tatsache, dass Menschen, die mehr auf die Waage bringen, weniger Sport machen, unter anderem auch gerade daraus, dass keine passende Sport-Bekleidung angeboten wird. “Für Plus-Size Frauen ist es beinahe unmöglich, Sportbekleidung zu finden, die passt und im Geschäft erhältlich ist. Das ist eines der größten Hindernisse für Frauen mit Übergröße, die aktiv werden wollen.”. Das war auch ein Mitgrund, warum Anna die  “BCG Plus”-Kollektion mit so großer Freude unterstützt hat.

Immer dasselbe…

Als das Sportlabel “Academy” die Bilder auf Instagram teilte, brach aber natürlich sofort ein massiver Shitstorm über sein Plus-Size-Model herein. “Das ist ekelhaft! Du machst Fettsein zu einer guten Sache. Die Leute sollten sich schämen, fett zu sein und nicht stolz.” war nur einer der fiesen Kommentare, die sich unter den Fotos sammelten.

Kurz darauf schaltete sich das Sport-Label “Academy” selbst ein und nahm den Hatern den Wind aus den Segeln: “Wir von Academy glauben daran, dass jede Frau die gleichen Chancen haben sollte, Sport zu genießen. Daher werden wir auch weiterhin viele verschiedene Körpertypen repräsentieren. Wir sind alle verschieden, doch unser Zugang zu einem aktiven Lebensstil sollte das nicht sein.”