Ein 14-jähriger Münchener ist unbeabsichtigt einen Marathon gelaufen. Eigentlich war er beim München Marathon am 13. Oktober nur für den 10-Kilometer-Lauf angemeldet. Weil er eine Abbiegung übersah, wurde eine größere Distanz daraus.

Ganze 42 Kilometer lief der Junge schlussendlich. Aus den geplanten 50 Minuten wurden dreieinhalb Stunden.

14-Jähriger biegt falsch ab und läuft Marathon

Eigentlich hatte sich Michael nur für den 10-Kilometer-Lauf angemeldet. Während er diesen bestritt, verpasste er es allerdings, rechtzeitig abzubiegen. Die Strecke beim München Marathon hatte nämlich an der Franz-Joseph-Straße eine Abzweigung. Diese übersah der junge Läufer scheinbar, bemerkte seinen Fehler aber erst später. Deswegen entschloss er sich kurzerhand dazu, nun doch die ganzen 42 Kilometer des Marathons zu laufen. “Als ich bemerkte, dass ich falsch bin, war ich schon voll im Englischen Garten und dachte, ich lauf jetzt einfach weiter”, erklärte Michael seine Entscheidung. Er lief die Strecke übrigens in einer ziemlich guten Zeit: Drei Stunden und 28 Minuten brauchte der 14-Jährige für die 42 Kilometer.