Chatten, Sprachnachrichten, Bilder und Videos verschicken – Diese WhatsApp-Funktionen kennen wir alle. Aber wusstest du, dass es auf WhatsApp noch ziemlich viele andere geheime Tricks gibt, die du bestimmt noch nicht kanntest? Wir haben die coolsten Geheim-Funktionen für dich rausgesucht:

1. Sprachnachrichten freihändig aufnehmen

Dieses Problem kennt wirklich jeder: Man nimmt eine Sprachnachricht auf und plötzlich rutscht man aus Versehen mit dem Finger vom Aufnahme-Button runter und die ganze Nachricht ist weg. Wir haben die perfekte Lösung für dieses Problem. Dazu klickst du beim Aufnehmen einfach so lange auf das Mikrofon-Symbol, bis ein Schloss angezeigt wird. Jetzt schiebst du dieses Schloss nach oben. Sobald du loslässt, nimmt das Mikro automatisch auf – ohne, dass du den Button gedrückt halten musst! Wenn du fertig aufgenommen hast, kannst du die Sprachnachricht wie gewohnt abschicken.

2. Sprachnachrichten vor dem Abschicken anhören

Wenn du dir nicht mehr sicher bist, was du denn da eigentlich so alles von dir gegeben hast, dann kannst du dir deine Sprachnachricht vor dem Verschicken sogar nochmal anhören! Dazu machst du alles wie oben beschrieben und nimmst die Sprachnachricht freihändig auf. Bevor du sie verschickst, klickst du auf den Namen der Person, mit der du chattest. Danach klickst du wieder auf den Zurück-Pfeil links oben. Die Aufnahme wurde angehalten und du kannst sie nun nochmal anhören und dann verschicken oder auch wieder löschen.

3. Nachrichten als ungelesen markieren

Du hast eine Nachricht in einem Chat bereits gelesen, aber hast gerade keine Zeit zu antworten? Kein Problem, du kannst Nachrichten auf WhatsApp auch ganz einfach als ungelesen markieren, um dir so zu merken, dass du noch zurück schreiben musst. Dazu wischt du im Home-Bildschirm von WhatsApp einfach den jeweiligen Chat nach rechts und die Funktion, die Nachricht als ungelesen zu markieren, erscheint. Achtung: Die Person sieht dennoch, dass du die Nachricht bereits gelesen hast!

4. Wichtige Nachrichten als Favorit speichern

Bei WhatsApp gibt es auch die Funktion, wichtige Nachrichten zu markieren und unter Favoriten abzuspeichern. Dazu klickst du einfach lange auf die jeweilige Nachricht. Es erscheinen verschiedene Optionen oberhalb der Nachricht. Ganz links siehst du einen Stern, darauf klickst du und die Nachricht wird automatisch unter Favoriten abgespeichert. Um diese Nachrichten später wieder zu sehen, kannst du entweder im jeweiligen Chat auf den Kontaktnamen klicken, dort siehst du dann den Reiter „mit Stern markierte Nachrichten“ – oder du gehst zu deinen Einstellungen und kannst dir dort alle Nachrichten deiner Kontakte ansehen, die du zuvor markiert hast.

5. Dieselbe Nachricht an mehrere Kontakte gleichzeitig schicken

Du willst eine Nachricht an mehrere Leute verschicken, aber keinen Gruppenchat erstellen? Nichts leichter als das. Auf WhatsApp gibt es die sogenannte „Broadcast-Funktion“. Damit kannst du Massennachrichten an verschiedene Personen schicken, ohne, dass diese sehen, dass auch andere diese Nachricht erhalten haben. Links oben gibt es den Button „Broadcast“. Hier kannst du nun eine Liste mit den jeweiligen Kontakten anlegen. Danach erstellst du die Nachricht und verschickst sie ganz einfach an diese Liste.

6. Formatieren auf WhatsApp: Fett, kursiv und durchgestrichen

Ja, auch das geht! Um ein Wort oder einen ganzen Satz auf WhatsApp fett zu schreiben, musst du einfach ein Sternchen vor und nach dem Wort hinzufügen: *fett*. Willst du, dass ein Wort kursiv angezeigt wird, machst du statt des Sternchens einen Unterstrich: _kursiv_! Und du kannst auch Wörter und ganze Sätze durchstreichen. Das machst du ganz einfach mit dem Wellen-Zeichen: ~durchgestrichen~. Du kannst diese Funktionen auch miteinander kombinieren.

7. Andere Schriftart auf WhatsApp verwenden

Und das war noch immer nicht alles! Du kannst auf WhatsApp auch mit einer anderen Schrift schreiben. Dazu musst du einfach drei sogenannte französische „accent grave“ Zeichen (nicht zu verwechseln mit dem Apostroph) vor und nach einem Wort einfügen: “`Schrift“` – schon erscheint der Text in einer anderen Schriftart.

8. Anschauen, wann die Nachricht gelesen wurde

Sowohl bei Android-Handys, als auch bei iPhones, kannst du sehen, wann eine Nachricht gelesen wurde. Android-Nutzer drücken dazu einfach länger auf die gesendete Nachricht. Es erscheint ein Menü. Dort einfach den Punkt „i“ auswählen, schon sieht man die genaue Uhrzeit, wann die Nachricht gelesen wurde. Bei iPhones funktioniert das etwas einfacher. Man wischt die jeweilige Nachricht nach rechts und sieht dann ob und wann die Nachricht gelesen wurde.

9. Einzelne Personen in Gruppenchats markieren

Du wartest im Gruppenchat nur noch auf die Antwort einer Person? Dann markiere sie doch einfach und schon bekommt der jeweilige Kontakt eine Notification. Gib dazu einfach das @ Zeichen ein, danach wird dir die Liste aller Personen im Chat angezeigt und du kannst jemanden auswählen.

10. WhatsApp am Desktop verwenden

Wusstet ihr, dass man WhatsApp auch ganz einfach mit einer Web-App am Computer verwenden kann? Ja das geht! Mit WhatsAppWeb kann man sich auf jedem beliebigen PC einloggen und ganz gemütlich am Computer chatten. Dazu muss man einfach im WhatsApp Menü bei Einstellungen auf „WhatsAppWeb“ klicken und den QR Code am PC-Bildschirm scannen – schon bist du eingeloggt.

Deshalb solltest du jetzt übrigens dringend ein WhatsApp-Backup machen!