Du hast jemanden, mit dem du eine “Freundschaft Plus” führst, aber keinesfalls eine Beziehung? Trotzdem seht ihr euch in letzter Zeit öfter als gedacht?

Das könnte darauf hindeuten, dass dein Gegenüber, oder vielleicht sogar ihr beide unbewusst einen Schritt weiter gegangen seid. Diese fünf Anzeichen helfen dir zu erkennen, ob du dich gerade in einer Beziehung befindest, von der du bis dato eigentlich gar nichts wusstest.

1. Ihr redet über alles miteinander

Ein Freund ist jemand, mit dem man über alles sprechen kann. Allerdings muss das nicht bedeuten, dass man den anderen 24/7 über sein Leben informiert. Falls du bemerkst, dass das jedoch der Fall ist, solltet ihr vielleicht mal über euren Beziehungsstatus plaudern. Denn offenbar seid ihr euch doch sehr wichtig und wollt stets die Meinung des Anderen hören, bevor ihr wichtige Entscheidungen trefft.

via GIPHY

2. Ihr seht euch jeden Tag

Auch die Anzahl eurer Treffen könnte etwas darüber verraten, ob ihr wirklich noch “Freunde mit gewissen Vorzügen” oder doch schon mehr seid. Denn falls ihr jede freie Minute miteinander verbringt und überhaupt nicht mehr ohneeinander Spaß haben könnt, hat sich euer lockeres Verhältnis ohne eure Kenntnis scheinbar zu einer festen Beziehung geformt.

via GIPHY

3. Ihr kocht füreinander

Zugegeben, für jemanden zu kochen, muss nicht zwingend ein Liebesbeweis sein. Allerdings kommt es auch hier auf die Häufigkeit an. Bekocht ihr euch in letzter Zeit häufiger und wollt dem anderen damit eine Freude machen? Dann merkt ihr ja, wie viel Arbeit ihr euch aufhalst, nur damit euer “Freund” oder “Fuck-Buddy” schmackhaft versorgt wird. In diesem Sinne: “Willkommen auf der Insel der Liebenden!” 😉

via GIPHY

4. Ihr kennt die Familie des Anderen

Falls ihr in der Vergangenheit bereits beide schonmal bei der Familie des Anderen zu Besuch wart, könnte dies ein weiterer Hinweis darauf sein, dass ihr aktuell in einer Beziehung steckt. Denn selbst, wenn dein Gegenüber dich seinen Eltern nur als “gute Freundin” vorgestellt hat, kann es sein, dass es sich dabei um das erste Kennenlernen der Eltern gehandelt hat, das für gewöhnlich bei jedem Paar irgendwann ansteht.

via GIPHY

5. Ihr entwickelt langsam Gefühle

Dieses Anzeichen ist wohl das offensichtlichste von allen. Denn obwohl ihr die Gefühle, die ihr insgeheim füreinander hegt, anfangs vielleicht noch nicht richtig einordnen könnt, kommt meist irgendwann der Moment, in dem sich diese nicht mehr verbergen lassen. Und so kann es passieren, dass ihr von eurer ausgemachten “Freundschaft” oder “Freundschaft Plus” mittlerweile in eine echte und ernsthafte Beziehung gerutscht seid.

via GIPHY

Sei ehrlich zu dir selbst

Falls es dir tatsächlich passiert ist und du gerade mitten in einer Beziehung steckst, die du so eigentlich nicht führen wolltest, ist das Wichtigste die Kommunikation. Zuvor solltest du aber in dich selbst hineinhören und über deine Gefühle der betreffenden Person gegenüber reflektieren. Überlege, was du willst und was du dir überhaupt nicht vorstellen kannst. Nur so kannst du anschließend deine Gedanken auch gegenüber deinem “Freund” – oder was auch immer 😉 – kommunizieren. Denn egal ob Beziehung oder nicht, wichtig ist, dass ihr beide wisst, woran ihr seid und am Ende jeder Klarheit hat.