Als Single muss man sich von seinen vergebenen Freunden oft so einiges anhören. Man bekommt traurige Blicke, wenn man der einzige Single in einer Runde ist und muss sich irgendwie minderwertig fühlen, weil man keinen Partner an seiner Seite hat – und das, obwohl es einem vielleicht eigentlich sogar super geht. Aja, und dann sind da auch noch diese nervigen Sätze, die man sich immer wieder anhören muss. 

Liebe Vergebenen, diese fünf Kommentare könnt ihr euch in Zukunft sparen.

1. “Ich verstehe nicht, warum du niemanden findest.”

Danke, und was genau soll man als Single mit diesem Satz jetzt anfangen? Denn ja, entweder man versteht es auch nicht oder, man hat vielleicht einfach auch gerade keine Lust auf eine Beziehung. Also lasst es einfach. Diese mitleidigen Aussagen bringen genau gar nichts.

2. “Du bist doch eh so hübsch.”

Müssen wir dazu noch etwas sagen? Ohne Worte.

3. “Wenn du mit dir selbst zufrieden bist, dann findest du auch bestimmt einen Partner.”

Und was ist, wenn wir eigentlich gerade gar keinen wollen? Abgesehen davon, ist es eine absolute Frechheit, dass einem indirekt unterstellt wird, man sei nicht glücklich und würde deshalb niemanden finden. Plus, man würde ständig nur auf der Suche nach dem perfekten Partner sein. Bullshit.

4. “Du bist zu anspruchsvoll!”

Oder vielleicht wissen wir einfach nur, was wir wollen und was nicht? Schon mal daran gedacht? Sich halbherzig auf etwas einzulassen bringt auf Dauer doch auch nichts. Und ein paar Ansprüche darf man an eine zukünftige Beziehung und den möglichen Partner fürs Leben doch wohl haben. Basta!

5. “Geht es dir wirklich gut?”

Ja, verdammt noch mal! Wenn uns das Single-Dasein nervt oder unglücklich macht, dann sagen wir das schon. Also hört auf mit diesen nervigen Fragen mit Unterton. Es ist alles gut.