Disney+ wird zum Jahreswechsel teurer. Zumindest in den USA erhöht das Unternehmen das Monatsabo von 6,99 Dollar auf 7,99 Dollar. Auch in Österreich und Deutschland müssen wir wohl bald mit einer Preiserhöhung rechnen.

Auf der offiziellen Website von Disney sind die neuen US-Preise bereits bestätigt. Im Normalfall lässt die Preissteigerung auch bei uns nicht lange auf sich warten.

Disney+ erhöht Preise für Abos

Der Streaming-Dienst Disney+ wird zum Jahreswechsel teurer, wie bei einem Event mit Investoren des Unternehmens verkündet wurde. Ab 2021 soll das Monatsabo in den USA 7,99 Dollar und das Jahresabo 79,99 Dollar kosten. Aktuell zahlt man für der Streaming-Dienst 6,99 Dollar bzw. 69,99 Dollar. Auf der offiziellen Website von Disney werden die Preiserhöhungen mit einem breiteren Angebot begründet. Außerdem steigen die Benutzerzahlen des jungen Streaming-Anbieters weiter rasant an. Bis 2024 rechnet man sogar mit 300 bis 350 Millionen Abonnenten.

Dass Disney+ seine Preise erhöht ist nicht verwunderlich, denn auch die Konkurrenz, wie Netflix und Amazon Prime ist seit dem Start ihrer Seiten immer wieder teurer geworden. Diese Erhöhungen begründeten die Unternehmen ebenfalls mit dem “stetig wachsenden Angebot”.

Auch bei uns muss man bald mit teureren Abos rechnen

Bisher kündigte die Streaming-Plattform die teureren Abos zwar nur in den USA an. Ob es auch in Deutschland und Österreich zu einer Preiserhöhung kommen wird, ist nicht offiziell bestätigt. Allerdings ist es doch ziemlich wahrscheinlich, dass das Monatsabo auch hierzulande von 6,99 Euro auf 7,99 Euro und das Jahresabo von 69,99 Euro auf 79,99 Euro ansteigen wird. Denn im Normalfall lässt die Preissteigerung auch bei uns nicht lange auf sich warten.

Erst seit März ist der neue Streaming-Dienst bei uns verfügbar. Großen Andrang gab es vor allem wegen Klassiker von “Marvel” und “Pixar, die auf der Plattform verfügbar sind. Aber auch die Eigenproduktionen, wie die Serie “The Mandalorian” feiern große Erfolge.