US-Rapper Mac Miller, der mit bürgerlichem Namen Malcolm James McCormick hieß, ist laut Gerichtsmedizinern an einer versehentlichen Überdosis von Drogen, Medikamenten und Alkohol gestorben. Dem Autopsiebericht zufolge wurden laut Mitteilung der Behörde in Los Angeles unter anderem Kokain und das starke Schmerzmittel Fentanyl nachgewiesen. Bekannt wurde der Ex-Freund von Ariana Grande mit Songs wie “Weekend”, “Cinderella” und “Donald Trump”. Die für diesen Herbst geplante Tournee konnte er nicht mehr antreten. Der Rapper hatte in seinen Songs und in Interviews immer wieder seine Suchtprobleme thematisiert. Mac Miller wurde im Alter von 26 Jahren am 7. September 2018  in Studio City, einem Stadtteil von Los Angeles, tot aufgefunden. Von 2016 bis 2018 waren er und Ariana Grande ein Paar. Kurz nach der Trennung gab Grande ihre Beziehung zu Pete Davidson bekannt, die mittlerweile beendet ist. 

Ariana Grandes Ex Mac Miller starb an Überdosis
Getty Images