Am 27. Februar erleuchtet der Vollmond wieder den Himmel. Der sogenannte “Snow Moon” ist der letzte Winter-Vollmond und hat eine ganz besondere Kraft, die sich unterschiedlich auf die Sternzeichen auswirkt. Während er den einen schwer zu schaffen macht, wirkt sich der volle Mond auf andere besonders positiv aus.

Und dazu zählen vor allem diese drei Tierkreiszeichen. Sie schöpfen aus der Vollmondnacht im Februar neue Kraft und Energie.

Jungfrau

Die Jungfrau muss endlich alles kontrollieren. Denn sie liebt Ordnung und Struktur. Sich einfach mal gehen zu lassen fällt ihr richtig schwer. Doch das wird sich mit dem 27. Februar ändern. Der Snow Moon bringt nämlich die entspannte Seite dieses Sternzeichens zum Vorschein. Jetzt folgst du endlich deinen Gefühlen, anstatt immer nur mit deinem Kopf zu handeln. Du solltest diese Zeit genießen.

Widder

Für den Widder bringt der Februar-Vollmond endlich die langersehnte Veränderung und neue Motivation. In den vergangenen Wochen hat sich dieses Sternzeichen oft selbst hinterfragt und hatte das Gefühl, festzustecken und nicht weiterzukommen. Doch ab 27. Februar wird alles anders und es geht bergauf. Die Kraft des Vollmondes bringt dem Widder neue Energie und seinen Ehrgeiz zurück. Er erkennt, dass er stolz auf das sein kann, was er bis jetzt erreicht hat!

Schütze

Der Schütze sieht ab der Vollmondnacht im Februar endlich klarer. Denn der Snow Moon bringt ihm jede Menge positive Energie und die Erkenntnis darüber, welche Freunde wirklich gut für ihn sind und wer eher versucht, ihn zurückzuhalten. Diese Klarheit solltest du nutzen, um dich von dem Ballast, der dich zurückhält zu entledigen. Du wirst schnell merken, wie frei und großartig du dich danach fühlen wirst.