Auf Social Media hatte Billie Eilish in den vergangenen Tagen mit einem regelrechten Shitstorm zu kämpfen. Denn es machte ein TikTok-Video die Runde, das die damals 14-jährige Sängerin zeigt, wie sie sich über aus Asien stammende Menschen abfällig lustig machte. Jetzt äußert sich die 19-Jährige erstmals auf Instagram zu den Rassismus-Vorwürfen.

Sie entschuldigt sich für ihr damaliges Verhalten und betont, dass sie nicht rassistisch sei.

Billie Eilish meldet sich auf Instagram zu Wort

Nachdem vor einigen Tagen Videos auf TikTok die Runde gemacht hatten, die Billie Eilish als Teenager zeigen, wie sie sich über Asien stammende Menschen lustig macht, hagelte es viel Kritik gegen die 19-Jährige. Jetzt äußert sich die Sängerin erstmals zu den Rassismus-Vorwürfen.

Auf Instagram meldete sich Billie Eilish zu Wort und entschuldigte sich für die Aussagen, die sie in dem Video machte. “Ich liebe euch Leute und viele von euch haben mich gebeten, das anzusprechen. Und das ist etwas, das ich ansprechen MÖCHTE, weil ich als etwas abgestempelt werde, das ich nicht bin“, schreibt sie in ihrer Insta-Story. Besonders viel Kritik musste die 19-Jährige einstecken, weil sie darin einen Song mitsingt, in dem der Begriff “chink” (ein abfälliger Begriff für Personen mit asiatischer Abstammung) vorkommt. “Zurzeit macht ein Video von mir die Runde, in dem ich 13 oder 14 war und ein Wort mit den Lippen formte, von dem ich zu der Zeit nicht wusste, dass es ein abfälliger Begriff ist, der gegenüber asiatischen Menschen eingesetzt wird. Ich bin entsetzt und verlegen und möchte kotzen, dass ich es jemals ausgesprochen habe”, schreibt sie heute in ihrer Instagram-Story.

Bild: billieeilish/Instagram

Außerdem entschuldigt sie sich für ihr damaliges Verhalten und betont mehrmals, dass sie es mit vierzehn Jahren nicht besser wusste. “Ungeachtet der damaligen Unwissenheit und des Alters, nichts entschuldigt die Tatsache, dass es verletzend war. Und das tut mir leid”, schreibt die 19-Jährige.

Shitstorm nach rassistischen Äußerungen

In der vergangenen Woche machte ein TikTok-Video die Runde, das einen Zusammenschnitt mehrerer Videos von der damals 14-jährigen Billie Eilish zeigt. Darin benutzt sie unter anderem den Begriff “chink”. Dieser ist in der englischen Sprache eine abfällige Beleidigung für Personen mit asiatischer Abstammung. Außerdem scheint sie sich darin auch über Chinesisch-sprechende Menschen lustig zu machen, indem sie die Sprache nachäffte.

Es dauert nicht lange, bis ein regelrechter Shitstorm gegen die Sängerin ausbrach. Viele Fans werfen Billie Eilish Rassismus vor. “Billie Eilish war immer wieder rassistisch gegenüber aus Asien stammenden Menschen (sie sagte das c-Wort und verspottete asiatische Sprachen) aber niemand redet darüber”, schreibt etwa ein Twitter-User.