Bei der Reunion von “Keeping Up With the Kardashians” sprach Kendall Jenner erstmals öffentlich über ihre Beziehung mit Devin Booker. In der aktuellen Folge der Show erzählt sie, wieso sie ihre Boyfriends stets aus der Show ferngehalten hat und warum die Beziehung mit Devin so anders ist.

Erst vor wenigen Wochen wurde die letzte Folge von Keeping Up With The Kardashians” ausgestrahlt und markiert somit das Ende einer Reality-Show Ära. Bei der “Keeping Up With the Kardashians Reunion” geben sie kleine Einblicke in ihre persönlichen Sichtweisen.

Kendall Jenner spricht zum ersten Mal über Beziehung zu Devin Booker

Auf Instagram postet das Model zurzeit immer wieder Storys mit dem Basketball-Spieler, den sie gerade datet. Aber öffentlich sprach sie noch nie über ihre Beziehung zu ihm. Besonders in “KUWTK” versuchte sie generell jegliche Insights über ihr Liebesleben zu vermeiden. Aber in der Reunion-Folge von KUWTK bestätigte sie jetzt zum ersten Mal, dass sie es mit Devin ernst meine. “Er ist mein Freund”, teilt sie in der Reunion-Folge mit einem strahlenden Lächeln mit. Außerdem erklärt sie, dass sie Devin aus einem bestimmten Grund bislang aus dem Scheinwerferlicht der Show fernhielt. “Ich hatte das Gefühl, dass es auf diese Weise immer am besten für mich gepasst hat”, sagt die 24-Jährige. Dem fügt sie noch hinzu, “Ich denke, es macht mein Leben viel einfacher und unsere Beziehung viel besser, um ehrlich zu sein.”

Deshalb zeigte sie nie ihr Liebesleben in der Show

Kendall ging in der Show immer sehr diskret mit ihrem Liebesleben um. Vor kurzem teilte auch der Produzent der Realityshow in einem Interview mit, dass Kendall eine Regel aufgestellt habe, was ihr Liebesleben angeht. Sie wollte ihr Liebesleben aus der Show raushalten, bevor sie nicht mindestens ein Jahr mit ihrem Partner zusammen war, verrät er dem The Daily Dish Podcast. Diese Aussage bestätigte das Supermodel jetzt. “Nichts für Ungut, was meine älteren Schwestern angeht. Aber ich denke, dass Kylie und ich unsere älteren Schwestern dabei beobachten konnten, wie sie öffentlich Ehen, Beziehungen und Trennungen durchmachen mussten”. Die Erfahrungen ihrer Schwestern führten letzten Endes zu der Entscheidung, ihr Liebesleben privat halten zu wollen.

“Ich schäme mich nicht dafür, einen Typ zu haben”

Dem Supermodel ist in letzter Zeit zudem immer wieder vorgeworfen worden, sie würde nur Basketball-Spieler daten. Auf diese Vorwürfe hat Kendall aber nur einen Konter parat. “Ich schäme mich nicht dafür einen Typ zu haben!” Ihrer Meinung nach wäre nach einer intensiven Recherche ihrer Dates offensichtlich geworden, dass die Vorwürfe nicht haltbar wären.