Die 18-jährige Billie Eilish hat vor Gericht ein Kontaktverbot gegen einen besessenen Fan erwirkt. Der junge Mann sei mehrmals vor ihrem Haus erschienen und wollte mit der Sängerin sprechen.

Drei Jahre lang darf sich der 24-jährige nun Billie Eilish nicht mehr nähern, so lautet der Beschluss.

Gericht verhängt Kontaktverbot gegen aufdringlichen Billie-Eilish-Fan

Der Schreckensmoment für jede Person, die in der Öffentlichkeit steht. Ein Fan steht vor dem eigenen Haus, wird aufdringlich und kommt immer wieder zurück. Genau das ist der 18-jährigen Billie Eilish passiert, mehrmals sogar. Ein 24-jähriger Fan ist immer wieder vor dem Haus ihrer Eltern in Los Angeles aufgetaucht, in dem auch die Sängerin noch wohnt. Trotz mehrmaligen Hinweisen, dass Billie dort nicht wohne und er bitte verschwinden solle, blieb der Mann.

Einmal setzte er sich dann sogar auf die Veranda der Familie und begann ein Buch zu lesen und Selbstgespräche zu führen. Der Sicherheitsdienst der Familie griff zwar ein und konnte den mehr als aufdringlichen Fan verjagen, doch der Mann kam immer wieder zurück. An zwei Tagen erschien er insgesamt sieben Mal vor dem Haus von Billie Eilish und wurde bereits wegen Hausfriedensbruch festgenommen. Jetzt entschied ein Gericht in Los Angeles, die bereits im Mai verhängte einstweilige Verfügung gegen den 24-Jährigen zu verlängern und ein drei-jähriges Kontaktverbot durchzusetzen.

“Unberechenbares Verhalten”

Der aufdringliche Fan mit dem Namen Prenell R. soll ein “unberechenbares Verhalten” gezeigt haben, nachdem er immer wieder vor Billies Haus aufgetaucht ist. Die Sängerin wollte eigentlich ein Kontaktverbot für mindestens fünf Jahre durchsetzen, die Richterin entschied sich dann allerdings für drei Jahre. Der Grund: Prenell habe, abgesehen von den mehrmaligen Besuchen, keine weiteren Versuche unternommen, die Sängerin oder ihre Familie zu kontaktieren. Damit darf er die nächsten Jahre weder Kontakt mit Billie aufnehmen, noch darf er sich ihr auf 100 Meter nähern.

Dass eine Gefahr von dem 24-jährigen Billie-Eilish-Fan ausgeht, wollte die Richterin allerdings nicht abstreiten. Sie gab bekannt, dass die Anordung des Kontaktverbotes jederzeit verändert und wenn nötig auch verlängert werden kann.