Ende Juli sorgte Bob Odenkirk für einen Schockmoment! Denn der Schauspieler erlitt einen Herzinfarkt während der Dreharbeiten zu “Better Call Saul“. Danach kündigte der 58-Jährige eine Auszeit an. Doch jetzt ist er wieder zurück am Set!

Das feiert Odenkirk gleichmal mit einem Schnappschuss aus der Maske.

Bob Odenkirk ist zurück am Set

Der US-Schauspieler steckte mitten in den Dreharbeiten für die finale Staffel von “Better Call Saul”, als er plötzlich am Set in Albuquerque zusammenbrach. Auf Twitter gab Bob Odenkirk Tage später bekannt, dass er tatsächlich einen Herzinfarkt erlitten habe, doch dass es ihm gut gehe und er jetzt eine kurze Auszeit brauche.

Jetzt hat sich der 58-Jährige endlich wieder zurückgemeldet und feiert sein Comeback am Serien-Set auch gleich auf Twitter! Denn dort teilt er ein Foto von sich in der Maske, während eine Visagistin ihn gerade in Saul Goodman verwandelt. Dazu schreibt er: “Ich freue mich so, wieder hier zu sein und dieses besondere Leben, umgeben von so wunderbaren Menschen, zu leben.”

Gesundheitsupdate sorgte für Erleichterung

Der Schock war groß, als die Meldung um die Welt ging, dass Bob Odenkirk mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Doch schon wenige Tage nach seinem Zusammenbruch am Set hieß es aufatmen, denn der Schauspieler meldete sich zurück und gab Entwarnung. “Mir geht’s großartig“, beteuerte der Schauspieler Anfang August gegenüber seinen Fans. “Ich hatte meine ganz persönliche ‘Ist das Leben nicht schön?’-Woche, in der die Leute darauf bestanden, dass ich die Welt ein kleines bisschen besser mache. Wow!”

Finale Staffel kommt 2022

Eigentlich hätte die sechste und damit leider auch letzte Staffel der Erfolgsserie “Better Call Saul” schon in diesem Jahr auf Netflix Premiere gefeiert. Doch die Pandemie hat den Dreharbeiten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Und auch Odenkirks Gesundheitszustand hat den Serienstart verzögert.

Die neuen Folgen werden also voraussichtlich erst 2022 zu sehen sein.