Seit Schauspielerin Brigitte Nielsen im Alter von 54 verkündete, schwanger zu sein, ist das Interesse der Öffentlichkeit an ihrer Person noch gewachsen. Im Juni 2018 kam die kleine Frida dann auf die Welt und seitdem versorgt die frischgebackene Mama ihre Fans auf Instagram (zum Glück ja) auch regelmäßig mit Einblicken in ihr Familienleben. Ihre kleine Tochter zeigt sie dabei allerdings nur selten. Nun ist es mal wieder soweit: Mit den Worten “Mein kleiner Regenbogen” postet sie ein neues Bild ihres kleinen Schatzes:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

she is my rainbow 🌈 #proudmom #love #family #mybabygirl

Ein Beitrag geteilt von Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) am

Brigitte Nielsen: “Harter Weg zum Mamaglück”

Vater der Kleinen ist Mattia Dessi. Mit ihm ist die Schauspielerin seit 12 Jahren verheiratet, es sei dennoch „ein langer Weg“ gewesen, wieder Mutter zu werden. Nielsen möchte laut einem Interview mit dem amerikanischen Magazin People aber, dass andere Frauen wissen, dass „alles möglich sei, man aber realistisch bleiben müsse“, wenn man in einem höheren Alter eine Schwangerschaft plant. Nielsen gibt an, dass sie im Alter von 40 Jahren anfing, ihre Eizellen einzufrieren, und ihr eine drei- bis vierprozentige Chance gegeben wurde, schwanger zu werden. „Ich habe die Chancen völlig übertroffen“, sagte sie. Von negativen Kommentaren hält sie hingegen nichts: „Es ist nichts falsch daran, ein Baby zu haben, egal ob du 20 bist, 30 oder 40 – oder in meinem Fall 50.“ Nielsen ist bereits Mutter von vier Söhnen aus früheren Ehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

❤️ Muchas gracias @holacom , besos a todos mis amigos latinos😘 #family #hola #brigittenielsen #babygirl #proudmom #latino #spanish #familia

Ein Beitrag geteilt von Brigitte Nielsen (@realbrigittenielsen) am