Britney Spears sorgt derzeit für jede Menge Aufregung im Netz. Denn die Verschwörungstheorien rund um versteckte Hilferufe der Sängerin reißen nicht ab.

In ihren neuesten Instagram-Videos soll die 38-Jährige nun sogar das englische Wort “No” tanzen.

Fans sind sich sicher: Britney Spears tanzt Hilferuf auf Instagram

Unter dem Hashtag #FreeBritney diskutieren Fans derzeit, dass die Sängerin womöglich gegen ihren Willen festgehalten wird. Außerdem suchen sie in ihren Postings nach versteckten Hinweisen, die darauf hindeuten könnten, dass sich die 38-Jährige in Not befindet. Denn laut den Verschwörungstheorien ihrer Follower werde Britney von ihrem Vater, der seit 2008 die Vormundschaft für die Musikerin trägt, gefangen gehalten. Als Beweis wollen die Anhänger der Sängerin bereits mehrere versteckte Hinweise in den Instagram-Beiträgen ihres Idols entdeckt haben. So habe die Blondine ihre Hilferufe unter anderem bereits in ihren Wimpern versteckt. Laut der neuesten Verschwörungstheorie der Fans soll die Sängerin nun sogar um Hilfe tanzen. Grund hierfür sind zwei Instagram-Videos, die Britney kürzlich veröffentlichte. Darin tanzt sie in ihrem Wohnzimmer ausgelassen zu ihrer Lieblingsmusik. Laut den Fans gebe es darin allerdings einen versteckten Hinweis auf einen Hilferuf des Stars.

Demzufolge lasse sich auf dem Standbild des ersten Videos der Buchstabe “N” erkennen. Der Buchstabe soll dabei ganz deutlich anhand Britneys verschränkter Arme zu sehen sein. Zudem konnten die Fans der 38-Jährigen im zweiten Video den Buchstaben “O” erblicken, den die “Toxic”-Interpretin mit ihren Fingern formte. Zusammen ergeben die beiden Buchstaben schließlich das englische Wort “No”, übersetzt “Nein”. Das Wort soll laut den Theorien einiger User nun die Antwort der Sängerin auf die Frage sein, ob es ihr gut gehe.

Lynne Spears fordert Kontrolle über Finanzen ihrer Tochter ein

Laut den Vorwürfen der Fans soll Britneys Management sowie ihr Vater Jamie Spears ihr gesamtes Leben kontrollieren und sie zudem gefangen halten. Jamie Spears trägt seit 2008 die Vormundschaft für seine Tochter. Laut Berichten von The Blast soll nun auch Britneys Mutter die Kontrolle über ihre Finanzen gefordert haben. Hierfür habe Lynn Spears auch bereits entsprechende rechtliche und medizinische Dokumente am Bezirksamt von Los Angeles eingereicht. Wann diese behandelt werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Bei einer Bewilligung hätte Lynne Spears jedoch ein Mitspracherecht bei allen Ausgaben ihrer Tochter.