Christina Applegate enthüllt eine Schockdiagnose! Die Schauspielerin ist an Multiple Sklerose erkrankt. Via Twitter lässt sie ihre Follower wissen, dass sie vor wenigen Monaten von der unheilbaren Krankheit erfahren habe.

Gleichzeitig bittet sie aber auch um Privatsphäre.

Christina Applegate macht MS-Erkrankung öffentlich

“Hallo Freunde. Vor ein paar Monaten wurde bei mir MS diagnostiziert”, beginnt Christina Applegate ihre emotionale Botschaft, die sie auf Twitter teilt. “Es war eine seltsame Reise. Aber ich habe so viel Unterstützung von Menschen bekommen, die ich kenne und die auch an dieser Krankheit leiden. Es war ein harter Weg. Aber wie wir alle wissen, geht der Weg immer weiter. Es sei denn, irgendein Arschloch blockiert ihn.”

Und damit meint die 49-jährige Emmy-Preisträgerin wohl ihre erst kürzlich diagnostizierte Krankheit. Bei Multiple Sklerose handelt es sich um eine chronische Entzündung des Nervensystems. Die unheilbare Krankheit kommt meistens in Schüben und verursacht unter anderem oft Sehstörungen, Kribbeln in den Beinen und eine hohe Erschöpfbarkeit.

“Bitte um Privatsphäre”

In einem weiteren Posting erzählt Applegate von der Erfahrung einer Freundin, die ebenfalls an MS erkrankt ist. “Wie eine meiner Freundinnen, die MS hat, sagte: ‘Wir stehen auf und ergreifen die erforderlichen Maßnahmen’. Und das ist es, was ich tue.” Gleichzeitig bittet die Schauspielerin aber darum, in Ruhe gelassen zu werden. “Also bitte ich jetzt um Privatsphäre. Während ich diese Sache durchmache. Danke.”

Nach der tragischen Nachricht meldet sich auch Netflix zu Wort. Denn Christina Applegate ist gerade in der Erfolgsserie “Dead to me” zu sehen, in der sie die Hauptrolle spielt. Der Streaminganbieter teilt dem US-Magazin The Hollywood Reporter mit, dass die Produktion der dritten Staffel nun pausiert. “Wir lieben und unterstützen Christina und respektieren ihre Privatsphäre, da sie sich die Zeit und den Raum nimmt, die sie in diesem Moment braucht”, so Netflix.

Nicht die erste Schockdiagnose

Die Erkrankung an MS ist nicht die erste schockierende Diagnose, die Applegate in ihrem Leben erhalten hat. 2008 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert. Da die Erkrankung noch in einem sehr frühen Stadium war, hat sich die heute 49-Jährige von der Krebsdiagnose wieder erholt. Die Schauspielerin entschied sich damals dazu, eine beidseitige prophylaktische Mastektomie durchzuführen.

Dabei wurden ihr beide Brüste entfernt, um dem Risiko zu entgehen, erneut an Brustkrebs zu erkranken. 2017 ließ sie sich dann auch noch ihre Eierstöcke sowie Eileiter entfernen.