Tragischer Unfall während einer Cirque du Soleil-Show: Am Samstag stürzte Yann Arnaud, ein langjähriger Akrobat der Unterhaltungsshow, während einer Performance in den Tod. Seit 15 Jahren war der Familienvater Teil des Ensembles und übte über 28 Jahre seine Leidenschaft, das Turnen, aus. Sein großes Ziel waren früher die Olympischen Spiele, später war er auf der Bühne zuhause. Nun verstarb Yann mit Ende 30 infolge seiner schweren Verletzungen im Krankenhaus. 

Er hinterlässt Frau und Kinder

Bei einer Luftschlaufennummer während einer Aufführung in Tampa, Florida, stürzte der Akrobat auf die Bühne. Yann hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Über die offizielle Pressestelle lässt die Cirque du Soleil Gruppe via Twitter verkünden, dass die Betroffenheit über den Tod des langjährigen Mitarbeiters groß sei. Alle Energie werde sich jetzt auf die Familie und den Angestellten der Tour richten, lässt der Präsident von Cirque du Soleil weiter verlauten. 

Der Traum des Parisers war es immer, so lange wie möglich im Showgeschäft zu bleiben. “Wenn ich bis ins Alter von 50, 60 Jahren bleiben kann, dann bleibe ich”, erzählte der Artist einst Radio Canada.