Schon im Jänner 2021 soll die Impfkampagne gegen die Corona-Pandemie starten. Das kündigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Dienstag (24. November) bei einer Pressekonferenz an.

Die Impfungen sollen in Alters- und Pflegeheimen bei Menschen über 65 und beim Personal beginnen.

Corona-Impfkampagne in Österreich ab Jänner 2021

Wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober am Dienstag in einer Pressekonferenz ankündigte, soll die Corona-Impfkampagne bereits im Jänner starten. Vorrang haben Menschen in Alters- und Pflegeheimen, über 65 und das Personal, Hochrisikogruppen mit Vorerkrankungen, sowie Pflegepersonal in Krankenhäusern, Rettungsorganisationen und sozialen Diensten. Ab dem zweiten Quartal 2021 soll dann auch die restliche Bevölkerung geimpft werden.

Laut Anschober stehen insgesamt 200 Millionen Euro für 16,5 Millionen Dosen mehrere Hersteller zur Verfügung. Man wolle eine Durchimpfungsrate von über 50 Prozent erreichen.

Leichter Rückgang bei Infektionszahlen

Neben den Infos zur geplanten Impfkampagne präsentierte Anschober bei der Pressekonferenz am Dienstag außerdem auch aktuelle Infektionszahlen in Österreich. “Wir verzeichnen leichte Rückgänge”, so der Gesundheitsminister. Demnach gab es in den vergangene 24 Stunden 4.377 Neuinfektionen bei etwa 28.000 PCR-Tests. Zudem wurden etwa 7.000 Menschen in den vergangenen 24 Stunden als genesen gemeldet. Gleichzeitig gab es allerdings über 100 Corona-Tote, sowie mehr als 700 Coronavirus-Patienten auf Intensivstationen. Der Zuwachs dort würde sich aber verlangsamen, so Anschober.