In ein paar Wochen stehen in der Drogeriemarktkette Bipa Coronatests zum Verkauf. Das Ergebnis des Tests soll innerhalb eines Tages per SMS verschickt werden.

Das Unternehmen Lead Horizon stellt den Test zur Verfügung.

Bipa verkauft Coronatests

Voraussichtlich kann man ab Ende Juli bei Bipa Coronatests kaufen. Diese stellt das Unternehmen Lead Horizon zur Verfügung, dessen Mitbegründer der Wiener Virologe Christoph Steiniger ist. Das bestätigte auch Michael Putz, der Geschäftsführer des Unternehmens. Den Test kann man ganz einfach zu Hause durchführen. Im Kit befinden sich eine Flüssigkeit und ein Röhrchen.

Rund 500 Bipa-Filialen sollen mit den Tests ausgestattet werden. Und auch online kann man die Selbsttests künftig bestellen. “Bei einer Online-Bestellung gibt es die Möglichkeit einer kontaktlosen Zustellung. Außerdem ist es möglich den Test online vorzubestellen und innerhalb kürzester Zeit in einer Bipa Wunschfiliale abzuholen”, so Thomas Lichtblau, Geschäftsführer von Bipa in einem offiziellen Statement.

“Wir freuen uns, dass wir in Kürze alle ÖsterreicherInnen und Österreicher ganz unkompliziert mit Corona-Tests versorgen können und hoffentlich so einen wichtigen Beitrag zur Identifizierung und Eindämmung des Corona-Virus leisten können”, so Lichtblau weiter.

So funktioniert der Selbsttest

Zuerst gurgelt man mit der Flüssigkeit und spuckt sie anschließend in das beigelegte Röhrchen. Dann schickt man den Test mit der Post zu einem zertifizierten Labor. Das Ergebnis steht bereits innerhalb eines Werktages fest und Kunden erhalten nach der Testauswertung eine SMS.

Wie viel die Coronatests kosten, ist noch nicht bekannt und auch über die Menge hielt sich die Drogeriekette Bipa bis jetzt bedeckt. Auf der Homepage von Lead Horizon kann man ebenfalls Selbsttests für Privatpersonen bestellen, dort kosten sie € 149,99.