Kanye West ist dafür bekannt, gerne mal zu übertreiben. Da kann es auch schonmal passieren, dass der millionenschwere Rapper 15.000 Dollar in einer Bar liegen lässt. Der Grund war aber kein feuchtfröhlicher Abend mit seinen Kumpels, sondern eine Barfrau, die dem 43-Jährigen einfach nur zugehört hat.

Um sich bei ihr zu bedanken, drückte er ihr diese horrende Summe in die Hand.

Prominenter Besuch im Stripclub

Wenn man in einem Stripclub in Los Angeles arbeitet, ist es bestimmt keine Seltenheit, dem ein oder anderen Promi über den Weg zu laufen. Genau das ist auch Barkeeperin Anessa Rossi passiert. Auf TikTok erzählt sie, wie sie vor einigen Jahren prominenten Besuch bekommen hat. Sie habe schon oft Stars in dem Club gesehen, aber noch “niemand so Berühmtes wie Kanye”, erzählt Anessa. Überraschend war für die Barkeeperin auch, dass sich der 43-Jährige nicht wie viele andere Stars inszeniert oder aufgespielt hat.

Statt Whiskey on the rocks wollte der millionenschwere Rapper etwas ganz anderes. “Er wollte keinen Tisch, er wollte die Mädchen nicht tanzen sehen. Er kam direkt zur Bar und fing an, mit mir zu reden. Er bestellte Wasser auf Eis und erzählte mir von seinen Überzeugungen und von wem wir abstammen“, so Anessa.

@anessarossii

This wasn’t recent, this was a few years ago #StoryTime #GRWM #kanyewest #fy

♬ Gold Digger – Kanye West

Kanye West wollte einfach nur reden

Dass der Rapper eng mit seinem Glauben und Gott verbunden ist, ist nichts Neues. Denn mittlerweile hält er auch schon selbst Gospel-Sonntagsdienste ab. “Drei oder vier Stunden” soll Kanye am Tresen der Bar verbracht und Anessa alles über unsere Abstammung erzählt haben. “Er war sich sicher, dass er ein direkter Nachfahre seines Schöpfers ist“, so die Barkeeperin.

Ihre Geduld hat sich am Ende wohl im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt. Denn als sich der Rapper wieder auf den Heimweg machen wollte, bedankte er sich bei Anessa und drückte ihr einfach mal 15.000 Dollar (etwa 13.000 Euro) in die Hand. Er habe sich “berufen” gefühlt, mit ihr zu sprechen. Was die Barkeeperin schließlich mit der Summe gemacht hat, verrät sie in ihrem Video aber nicht.