Netflix greift für seinen nächsten großen Film ganz schön tief in die Tasche – so tief wie noch nie, um genau zu sein. Denn der Streamingdienst gibt über 200 Millionen US-Dollar für einen Film mit Ryan Gosling und Chris Evans in den Hauptrollen aus.

“The Gray Man” soll der Film laut Medienberichten heißen.

Netflix produziert bisher teuersten Film

Der Streamingdienst Netflix plant seine bisher teuerste Filmproduktion mit den Regisseuren Joe und Anthony Russo. Die Regie-Brüder haben die Plattform wohl mit ihren vergangenen Erfolgen überzeugen können. Immerhin ist der Actionfilm “Tyler Rake: Extraction” mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle einer der erfolgreichsten Netflix-Filme überhaupt. 99 Millionen Zuseher konnte er anlocken. Übrigens stammt auch der erfolgreichste Film aller Zeiten, “Avengers: Endgame”, von den Russos.

Mehr als 200 Millionen Dollar, also umgerechnet mehr als etwa 174,4 Millionen Euro, stellt Netflix den Regisseuren nun zur Verfügung. Sie sollen damit den US-Agentenbestellers “The Gray Man” von Autor Mark Greany verfilmen. Das berichtet nun “Deadline”. Mit dem großzügigen Budget ist es der teuerste jemals von Netflix in Auftrag gegebene Streifen. Bisher hatte Martin Scorseses “The Irishman” diesen Titel inne. Dieser Film begann allerdings als Produktion bei Paramount Pictures und STX Entertainment bevor Netflix einsprang. Das Budget liegt hier offiziell bei 160 Millionen US-Dollar.

Chris Evans und Ryan Gosling sollen Rollen übernehmen

Berichten zufolge hat der Streamingdienst auch schon seine Stars für den neuen Film auserwählt: Chris Evans und Ryan Gosling. Demnach soll Gosling die Hauptrolle als ehemaliger CIA-Agent, der nun Auftragsmörder ist, übernehmen. Gejagt wird er von seinem Ex-Kollegen Lloyd Hansen, gespielt von Evans. “The Gray Man” wird also ein Actionfilm. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2021 starten.