Ab Frühjahr 2021 soll der Führerschein in Österreich digital werden. Künftig soll dieser nämlich auf dem Handy abrufbar sein.

“Autofahrer können sich kommendes Jahr bei Verkehrskontrollen mit dem eigenen Smartphone ausweisen – ganz bequem via App”, sagte Ministerin Schramböck, die den neuen Gesetzesentwurf im Ministerrat eingereicht hat.

Führerschein am Handy abrufbar

Bald sollt ihr euren Führerschein übers Handy abrufen können. Denn ab Frühjahr 2021 wird es möglich sein, eine digitale Version des Führerscheins am Smartphone mitzuführen und bei Kontrollen vorzuzeigen. Gesetzesänderungen, die für die Umsetzung notwendig sind, sind am Mittwoch (18. November) im Ministerrat eingereicht worden. Für die Umsetzung des Vorhabens werden Änderungen des Kraftfahrgesetzes, des Führerscheingesetzes, des Passgesetzes und des E-Government-Gesetzes notwendig sein.

Ab wann man die digitale Version dann offiziell benutzen kann, ist derzeit noch nicht klar. Denn die Überprüfung wird sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Allerdings soll es bereits in der ersten Jahreshälfte von 2021 passieren.

Die Zeit ist gekommen, die Möglichkeiten der #Digitalisierung auch auf unsere Ausweise auszuweiten. Ich habe die…

Gepostet von Margarete Schramböck am Donnerstag, 19. November 2020

Österreich wird erstes Land mit digitaler Version

Der digitale Führerschein ist nur der erste Schritt, wie das Ministerium mitteilt. Auch der Zulassungsschein soll künftig auf dem Smartphone abrufbar sein. Damit wäre Österreich das erste Land, dass seine Ausweise digitalisiert. Der Hintergrund ist, dass die Österreicher eine hohe Anzahl an Ausweisen mit sich führen müssen, um diese gegebenenfalls bei Kontrollen vorzuweisen.