Am Freitag startet die Thrillerserie “Der Pass” mit Nicholas Ofczarek und Julia Lentsch. Die ersten Folgen lassen viel erwarten.

Thrillerserien sind der Renner – vor allem dank Netflix. Nun stürzen sich auch andere Sender auf den Trend: Sky bringt ab Freitag, den 25. Jänner, die Serie „Der Pass“ in Österreich, Deutschland und der Schweiz (deutschsprachiger Teil) in sein Programm. Die erste Staffel hat acht Folgen und ist über Sky Ticket und Sky Go verfügbar – und zwar jeweils am Freitag um 20.15 Uhr. Außerdem ist die Serie auf Abruf verfügbar.

Leichen und Botschaften

Worum geht es? In den Alpen wird eine verstümmelte Leiche gefunden – und zwar pikanterweise direkt an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Daher braucht es auch Ermittler aus diesen beiden Ländern: Ellie Stocker (dargestellt von Julia Jentsch) aus Berchtesgaden macht sich gemeinsam mit ihrem zynischen Kollegen Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) aus Salzburg daran, den oder die Täter zu finden. Und soviel sei schon verraten: Es werden weitere Leichen gefunden.

Nicht nur der Fundort der Leiche ist mysteriös, auch die Botschaft, die dort hinterlassen wurde: „Die rote Jahreszeit wird kommen“. Die Jagd nach dem Täter ist schwierig. „Der Pass“ ist unter der Regie von Cyrill Boss und Philipp Stennert entstanden, neben Jentsch und Ofczarek sind unter anderem Franz Hartwig, Lukas Miko und Martin Feifel zu sehen.

Keine Angst vor Netflix

Die ersten Folgen, die wir sehen konnten, sind vielversprechend: Vor einer düsteren Atmosphäre entfaltet vor alle Ofczarek eine unheimliche Präsenz. Die Serie braucht sich vor der Netflix-Konkurrenz nicht zu verstecken, alleine der schauspielerischen Leistungen wegen. Auch das Drehbuch ist ausgefeilt und hält viele überraschende Wendungen bereit.