Michelle Williams von der früheren Erfolgsband Destiny’s Child hat sich in eine psychiatrische Einrichtung begeben, um Hilfe in ihrem Kampf gegen ihre Depressionen zu bekommen, wie das Promi-Portal TMZ berichtet. Laut diversen Quellen soll die Sängerin seit kurzem in einer Einrichtung außerhalb von Los Angeles behandelt werden. Michelle ging mit ihrer psychischen Erkrankung immer offen um – und hatte sich sogar in Interviews öffentlich als Betroffene goutet.

Michelle Williams versteckt sich nicht

In einem Statement am Dienstag sagt Michelle: “Seit Jahren habe ich mich dem Bewusstsein für mentale Gesundheit verschrieben und bestärke Menschen darin, zu erkennen, wann es Zeit ist, Hilfe und Unterstützung zu suchen. Heute stehe ich stolz, glücklich und gesund hier als jemand, der weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen wird, während ich mich unermüdlich dafür einsetze, jenen zu helfen, die Hilfe brauchen.” Bleibt abzuwarten und zu hoffen, dass Michelle ihren Kampf tatsächlich selbst schon gewonnen hat.