Die 2000er – eine Zeit, in der die meisten von uns noch gekreppte Haare und bauchfreie Tops hatten und zu Avril Lavignes “Sk8er Boi” tanzten. Was bis heute geblieben ist: Unser Faible für Teenager-Filme aus dieser Zeit. Egal ob die verrückten Abenteuer der Olsen-Zwillinge oder eine Mädchen-Gang, die das High-School-Leben ordentlich aufmischt.

Deshalb gibt’s hier zehn unvergessliche Film-Klassiker aus einem Jahrzehnt, in dem bunte Gläser in Sonnenbrillen DAS It-Piece waren.

Plötzlich Prinzessin, 2001

Die tollpatschige Mia (Anne Hathaway) führt eigentlich ein sehr glückliches Leben, auch wenn sie nicht unbedingt zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule gehört. Was ihr aber sehr zu schaffen macht: Ihr heimlicher Schwarm schenkt ihr überhaupt keine Beachtung. Das sollte sich aber schnell ändern! Denn plötzlich trifft die Schülerin auf ihre entfremdete Großmutter, die eigentlich die Königin von Genovien ist (Julie Andrews). Aus heiterem Himmel erfährt Mia dann, dass sie die Prinzessin dieses Königreiches ist. Und dann wird alles ganz anders und aus dem “hässlichen Entlein” wird ein traumhaft schöner Schwan.

Zu streamen auf: Disney+

Freaky Friday, 2003

Was passiert, wenn Mutter und Tochter jeden Tag streiten, einfach nicht miteinander klarkommen und dann ganz plötzlich Körper tauschen? Genau das passiert Tess (Jamie Lee Curtis) und der 15-jährigen Anna (Lindsey Lohan). Die beiden sind nun gezwungen, das Leben des anderen zu verstehen. Langsam erkennen sie auch, dass es beide nicht immer einfach haben und beginnen, Verständnis für einander zu entwickeln.

Zu streamen auf: Disney+

Was Mädchen wollen, 2003

Daphne (Amanda Bynes) führt ein richtiges amerikanisches Teenager-Leben. Sie hat eine coole Mädchen-Clique, ist gut in der Schule und versteht sich bestens mit ihrer Mutter. Doch eines fehlt: Ihr Vater! Denn der lebt in London und ist ein bekannter Politiker. Als die junge Daphne dann beschließt, die Beziehung zu ihrem Vater (Colin Firth) zu stärken und ihn besucht, erkennt sie schnell, dass sie sich in dieser Welt doch nicht so wohlfühlt. Denn in London trifft sie auf die Verlobte ihres Vaters und muss auch noch mit ihrer bösartigen und eifersüchtigen Stiefschwester fertig werden.

Zu streamen auf: Prime Video (zum Leihen für €3,99)

Popstar auf Umwegen, 2003

Die beste Zeit um Teenager-Filme zu schauen, waren wohl immer die Sommerferien. Dazu passt auch folgender Film! Lizzie (Hilary Duff) und ihre Freunde fahren auf Klassenreise nach Italien. Zur selben Zeit soll sich eine berühmte Sängerin mit dem Namen Isabella dort aufhalten, die Lizzie zum Verwechseln ähnlich sieht. Es kommt natürlich wie es kommen muss und die Schülerin wird für den Popstar gehalten. So richtig chaotisch wird es aber erst, als sich Lizzie in Isabellas Ex-Freund und Musik-Partner Paolo verliebt…

Zu streamen auf: Disney+

30 über Nacht, 2004

Wie sehr wir uns als Teenager immer gewünscht haben, endlich erwachsen zu sein. Doch ist das wirklich so toll? Sagen wir es gemeinsam: Nein! Das muss auch Jenna (Jennifer Garner) auf die harte Tour erfahren. Denn sie wünscht sich nichts mehr, als endlich kein Kind mehr zu sein. Wie durch Zauberhand wacht sie dann plötzlich als 30-jährige Karrierefrau in ihrem eigenen Appartment auf und muss sich – im Kopf immer noch 13 Jahre alt – in der Erwachsenen-Welt durchschlagen. Denn sie ist jetzt, anders als in Teenager-Zeiten, unglaublich beliebt und erfolgreich. Doch was macht ihre Jugend-Liebe Matt (Mark Rufallo) und warum hasst er sie plötzlich?

Zu streamen auf: Netflix

Cinderella Story, 2004

Das klassische Märchen modern erzählt: Sam (Hilary Duff) leidet sehr am Tod ihres Vaters und muss zusätzlich auch noch mit ihrer bösen Stiefmutter (Jennifer Cooldige) und ihren nervigen Stiefschwestern (Madeline Zima und Andrea Avery) klarkommen. Beim Chatten im Internet lernt sie dann einen unbekannten Jungen kennen, mit dem sie sich sofort versteht, aber einfach nicht weiß, wer er ist. Bei einem Maskenball erfährt Sam, dass es sich dabei um Austin (Chad Michael Murray) handelt, dem wohl beliebtesten Jungen an der ganzen Schule. Doch der Mädchenschwarm hat keine Ahnung wer die Unbekannte ist, in die er sich unsterblich verliebt hat. Die Suche kann beginnen!

Zu streamen auf: Netflix

Girls Club – Vorsicht bissig!, 2004

Für Cady (Lindsay Lohan) wird der High-School-Albtraum wahr! Denn die in Afrika aufgewachsene Schülerin gilt in der neuen Schule als Außenseiterin. Und nicht nur, weil sie ihr bisheriges Leben immer Heimunterricht genossen hat. Schnell erkennt sie, dass sie als intelligente Person in der Rangordnung ganz unten steht, während eine zickige Mädchen-Clique das Sagen hat. Besonders Regina (Rachel McAdams) ist mit Vorsichtig zu genießen, da sie schon das ein oder andere Leben zerstört hat. Cady plant, der Clique beizutreten um den fiesen Mädels ein für alle Mal den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Zu streamen auf: Joyn

Ein verrückter Tag in New York, 2004

Die beiden Zwillingsschwestern Jane (Ashley Olsen) und Roxy (Mary-Kate Olsen) könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Jane eine Spitzenschülerin ist, hat Roxy nur eines im Kopf: Sie möchte ein Rockstar werden! Die beiden fahren gemeinsam nach New York – doch dort wollen sie sich dann auf ihre eigene Sache konzentrieren. Jane will bei einem Wettbewerb für ein College-Stipendium teilnehmen und Roxy will bei einem Musikvideo dabei sein. Natürlich kommt dann alles ganz anders und die Zwillinge finden sich mitten in einer zwielichtigen Schwarzmarkttransaktion wieder.

Zu streamen auf: Prime Video (zum Leihen für €3,99)

Rache ist sexy, 2006

John Tucker (Jesse Metcalfe) ist ein echter Mädchenschwarm. Seine Beliebtheit nutzt der Basketball-Kapitän aber gerne aus und verspricht täglich unzähligen Schülerinnen, dass sie seine großen Lieben wären. Irgendwann fliegt seine Masche natürlich auf und drei der größten Highschool-Diven (Arielle Kebbel, Ashanti und Sophia Bush) stellen fest, dass sie alle mit demselben Typen in einer Beziehung sind. Jetzt heißt es: Rache nehmen! Und die drei Schülerinnen planen, John Tucker zum Fall zu bringen. Ob das gut geht?

Zu streamen auf: Disney+

High School Musical, 2006

In den Sommerferien begegnen sich der beliebte Sportler Troy (Zac Efron) und die schüchterne Gabriella (Vanessa Hudgens) in einem Urlaubshotel. Schnell müssen die beiden feststellen, dass zwischen ihnen so richtig die Funken fliegen. Als Gabriella dann auch noch auf dieselbe Schule und sogar in die gleiche Klasse wie Troy kommt, ist die Freude groß! Doch nicht alle sind von der jungen Liebe begeistert. Da wäre zum einen Sharpay (Ashley Tisdale) die ganz offen in Troy verliebt ist und zum anderen sein Basketballteam, das befürchtet, er würde durch seine neue Freundin das Interesse und die Motivation am Sport verlieren. Hier ist Drama vorprogrammiert!

Zu streamen auf: Disney+