Sich an Regeln und Vorschriften zu halten, liegt irgendwie nicht jedem. Allen voran diesen vier Sternzeichen fällt es extrem schwer, das Gesetz nicht zu brechen.

Sie neigen am ehesten dazu, eine Straftat zu begehen.

Widder

Der Widder kann schnell aufbrausend und wütend werden, sobald man ihm etwas vorschreibt. Und das endet meist darin, dass er sich erst recht nicht an die Regeln hält. Das Gesetz ist ihm völlig egal. Hauptsache, er bekommt, was er will und dafür riskiert er auch schon mal eine Konfrontation mit der Polizei. Irgendwie schafft er es aber trotzdem immer, wieder heil aus der Sache raus zu kommen.

Stier

Auch der Stier hat es oft mit dem Gesetz zu tun. Und zwar meistens deswegen, weil er zu laute Partys feiert. Er neigt nämlich dazu verwöhnt zu sein. Außerdem liebt er Luxus. Von anderen lässt er sich nur wenig sagen und wenn er mal ausgelassen feiert, dann so richtig. Das kann dann auch mal schnell in Ruhestörung enden. Doch das ist dem Stier egal. Hauptsache, er hat seinen Spaß.

Löwe

Der Löwe steht bekanntlich gerne im Mittelpunkt. Er liebt es, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und andere zu beeindrucken. Und das geht sogar so weit, dass er dafür ab und zu mal die ein oder andere Vorschrift missachtet oder eine Regel bricht. Denn dann kann er bei seinen Freunden angeben. “Ich war gestern ohne Schutzmaske im Supermarkt, Yolo!”, ist zum Beispiel so ein Satz, den man des Öfteren von einem Löwen zu hören bekommt.

Wassermann

Dieses Sternzeichen liebt seine Freiheit und ist total abenteuerlustig. Und um das richtig auszukosten und genießen zu können, vertritt der Wassermann die Meinung, dass Gesetze dafür da sind, um gebrochen zu werden. Bei ihm geht’s dabei meist vor allem darum, dass er zu schnell gefahren ist oder falsch geparkt hat. Anstatt Briefmarken sammelt dieses Sternzeichen nämlich Strafzettel.