Immer wieder scrollen wir durch unseren Insta-Feed und sehen die zahlreichen perfekten Körper und die makellose Haut der Social-Media-Queens. Dabei vergessen wir immer wieder, dass es sich hier sehr oft nur um eine Illusion handelt – und zwar um eine Illusion, die jeder von uns mit ein, zwei Handgriffen erschaffen kann.

Die Bloggerin xAmeliax hatte genug von diesem “So-tun-als-ob” und zeigt ihren Followern und Fans nun, wie einfach es ist, sich mit Photoshop zu “optimieren”. In einem Video, das sie auf Youtube postet, verschmälert die Bloggerin ihre Hüfte, lässt sich die Brüste straffen und vergrößern und zaubert ihre Beine etwas dünner – und das alles in nur eineinhalb Minuten.

Ziemlich schräg, wie schnell man sich also in nullkommanichts seinen Traumbody basteln kann, der dann so realistisch aussieht, dass niemand auf die Idee kommen würde, dass es sich hier um ein paar Minuten Arbeit und ein paar Klicks handelt.

Not your usual before and after photo on Instagram – this ‘transformation’ was done with an app on my phone in under 2 minutes 😔🚫 It’s scary just how easy it was to change my entire body and how realistic it actually looks 📸 We all know photoshop exists but I guess you don’t expect to see it on social media as well as the magazines and everywhere else so being bombarded by all these ‘perfect’ photos can take its toll 💔 Today I filmed a video showing just how easy this was to do and started my #JustAsIAm campaign – YOU ARE BEAUTIFUL, no photoshop required ✨💕 Please do take a look (clickable link in bio) and join in – remember, sometimes even the girl in the magazine doesn’t even look like the girl in the magazine 💕 #lbloggers #JustAsIAm #womenempoweringwomen #inspiration #bikini #asseenonme #womensmotivation #selfworth #loveyourself #facetune #photoshop #transformation

Ein von xameliax (@xameliax) gepostetes Foto am

“Wir werden online mit sehr vielen Bildern bombadiert – und die meisten davon sind einfach verdammt perfekt”, schreibt xAmeliaX, “Es kann sogar für eine intelligente, 27-jährige Frau, die im Social Media Bereich tätig ist, ziemlich schwer sein, sich nicht von diesen Bilder beeinflussen zu lassen”. “Ich möchte etwas verändern. Ich möchte, dass Menschen ihre Bilder un-retuschiert auf ihre Instagram, Twitter und Facebook-Accounts laden (…) unter dem Hashtag #JustAsIAm… und ein Ding darunter schreiben, das man an sich mag…”.

“Die Unterschiede unserer Körper machen uns besonders”, erklärt die Bloggerin außerdem – und da stimmen wir absolut zu.