Nicht jeder möchte rund um die Uhr Zeit mit seinem Partner verbringen. Manche Menschen brauchen viel Freiraum in einer Beziehung, um wirklich glücklich zu sein. Diese Eigenschaft hängt auch oft vom Sternzeichen ab.

Besonders diese vier Tierkreiszeichen brauchen viel Freiraum:

Zwillinge

Zwillinge brauchen viel Abenteuer und Action. Sie können es gar nicht leiden, wenn jeder Tag verläuft wie der vorherige. Deshalb brauchen sie auch in einer Beziehung viel “Me-Time” und ihr Partner muss Verständnis dafür haben, dass das Sternzeichen gerne auch mal etwas allein erleben will. Sie brauchen Abwechslung und diese holen sie sich, wenn sie allein oder mit Freunden die neuesten Cafés testen oder ein neues Hobby ausprobieren. Umso mehr freut es sie danach, ihrem Partner von ihren Erlebnissen zu erzählen.

Wassermann

Obwohl der Wassermann ein sehr einfühlsamer und liebevoller Partner ist, braucht auch er viel Freiraum in einer Beziehung. Denn es ist ihm besonders wichtig, seine eigene Kreativität und Abenteuerlust auszuleben, ohne sich dafür rechtfertigen zu müssen. Fühlt sich ein Wassermann in seiner Beziehung eingeengt, wird er schnell ungemütlich. Denn er distanziert sich dadurch immer mehr und wirkt dadurch ziemlich unnahbar und gefühlskalt.

Schütze

Der Schütze ist ein sehr spontaner Mensch. In einer Beziehung kann er seinen Partner damit auch schon mal in den Wahnsinn treiben. Von einem Tag auf den anderen entscheidet er sich, einen Städte-Trip zu machen, am liebsten allein oder er geht allein auf eine Veranstaltung, ohne Bescheid gesagt zu haben. Wer dem Schützen aber seine Freiheit gibt, wird schnell merken, dass er der treueste und liebevollste Partner überhaupt ist.

Krebs

Der Krebs ist ein sehr ängstlicher Mensch. Diese Angst bewirkt auch, dass er nur selten jemanden an sich heranlässt, weil er sich fürchtet, verletzt zu werden. Auch wenn das Sternzeichen in einer Beziehung ist, versucht es seinen Partner immer etwas auf Abstand zu halten. Obwohl der Krebs selbst sehr besitzergreifend ist, braucht er in der Partnerschaft dennoch viel Freiraum. Erst mit der Zeit akzeptiert er seine Verletzlichkeit und schenkt seinem Partner sein volles Vertrauen.