Eine Fernbeziehung hat nur Nachteile? Ganz sicher nicht. Die Situation ist zwar natürlich nicht ideal und auf Dauer auch wirklich viel Arbeit, aber es gibt auch viele Vorteile, die eine solche Beziehung mit sich bringt

Hier sind deshalb sechs Vorteile, die man nur hat, wenn man sich nicht so oft sieht.

1. Zeit für sich selbst

Einer der Vorteile, wenn man seinen Partner nicht so oft sieht, ist, dass man mehr Zeit für sich selbst hat. Natürlich verbringt man gerne Zeit mit dem Liebsten, aber wer kennt das nicht, dass die eigenen Freizeitaktivitäten in einer Beziehung manchmal zu kurz kommen. Jetzt hast du endlich die Chance, dich mehr auf dich zu konzentrieren und deine Me-Time so richtig auszunutzen. Sei es Sport, die Netflix-Serie, die du schon immer sehen wolltest, aber dein Partner nicht oder ein Essen mit der BFF, das schon lange aussteht.

2. In einer Fernbeziehung gibt es keinen Alltagstrott

Durch eine Fernbeziehung entflieht man dem üblichen Alltagstrott. In einer normalen Beziehung ist es häufig so, dass man sich zu sehr aneinander gewöhnt und deshalb auch oft gar nicht mehr richtig schätzt, was man an seinem Partner hat. Bei einer Fernbeziehung freut man sich jeden Tag darauf voneinander zu hören und vor allem darauf sich wiederzusehen.

3. Wenn Sex, dann richtig

Die Zeit, die man dann zusammen verbringt, ist dafür umso intensiver. Den Partner selten zu sehen, steigert die Lust auf Sex enorm, weil die Vorfreude wie ein Aphrodisiakum wirkt. Für beide ist der Sex dann auch immer etwas ganz Besonderes und wird garantiert nicht langweilig.

4. Bei einer Fernbeziehung ist Vertrauen das A&O

Wenn man über Monate oder sogar Jahre eine Fernbeziehung führt, dann lernt man, seinem Partner voll und ganz zu vertrauen. Eifersucht spielt irgendwann gar keine Rolle mehr in der Beziehung. Denn nur dadurch hat eine Fernbeziehung überhaupt eine Chance. Vertrauen in den Partner zu haben, vor allem wenn er am Abend unterwegs ist, wird ganz selbstverständlich. Dabei ist natürlich Kommunikation das Schlüsselwort, damit keine Missverständnisse entstehen und niemand denkt, dass der andere ihn betrügt.

5. Man nimmt sich bewusst Zeit füreinander

Die seltenen Momente, die man gemeinsam verbringt, werden zu etwas ganz Besonderem. Denn man nimmt sich in einer Fernbeziehung ganz bewusst Zeit für seinen Partner. In dieser Zeit geht es nur um euch beide und eure Gespräche sind sehr intensiv. Das ist definitiv ein Vorteil dieser Beziehungsform.

6. Freunde fühlen sich nicht mehr vernachlässigt

“Seit du in einer Beziehung bist, sehen wir uns gar nicht mehr”. Solche Sätze brauchst du dir, wenn du in einer Fernbeziehung bist, nicht mehr anzuhören. Denn du hast genügend Zeit, um deine Freundschaften zu pflegen – Vorwürfe kann dir jetzt also niemand mehr machen. Den Abend mit deinem Partner zu verbringen ist keine Option, also kannst du auch auf einen Mädlsabend mit alten Freunden gehen. Und das, ohne dir irgendwelche Gedanken zu machen.