Ein 80-jähriger Engländer hat bei EuroMillionen über 100.000 Pfund (etwa 115.000 Euro) gewonnen. Und das nur, weil er seine Brille vergessen hat.

Denn seit Jahren tippt Denis Fawsitt auf die gleichen Zahlen. Weil er aber keine Brille auf hatte, entschied er sich diesmal für eine andere Nummernfolge.

80-Jähriger gewinnt 100.000 Pfund bei EuroMillionen

Denis Fawsitt spielt seit Jahren bei den britischen EuroMillionen mit. Eigentlich tippt er immer auf die gleichen Zahlen: die Geburtsdaten seiner Familienmitglieder. Jede Woche gibt er die Zahlen im gleichen Laden ein. Bisher hatte der Pensionist aber wenig Erfolg.

Doch vor Kurzem passierte es, dass der 80-Jährige seine Brille zu Hause vergaß. So konnte Denis nur schwer sehen, welche Zahlen er auswählte. Statt noch einmal zurückzugehen, um seine Brille zu holen, fragte er die Verkäuferin einfach nach einem “Lucky Dip”, also einer generierten, zufälligen Anreihung an Zahlen. “Es war eine meiner besten Entscheidungen überhaupt”, erklärte der Engländer gegenüber der BBC. Denn sein Tipp ins Blaue brachte ihm immerhin über 100.000 Pfund ein.

Geld für die Familie

Mit dem Gewinn wollen er und seine Frau den Garten ihres Hauses in Derbyshire, England renovieren. Der Großteil soll aber an ihre Kinder und Enkelkinder gehen. “Sie sind jetzt an der Reihe. Wir hatten schon unsere Zeit”, erklärte Denis. Ihren Gewinn feierten die beiden mit einem “Tropfen” Whisky für Denis und einem kleinen Sherry für seine Frau. Eine große Familienfeier wollen sie erst nach der Corona-Pandemie veranstalten.