In Japan kann man Schauspieler anheuern, die die Rolle eines Familienmitgliedes spielen. Egal ob Ehemann, Ehefrau oder Elternteil. Die sogenannte “Bühne des wahren Lebens” war eine Idee, die von Ishii Yuichi ins Leben gerufen wurde. Auch er hat begonnen, die Rolle des Familienvaters von unzähligen Kindern zu spielen.

Ein paar Kinder, von denen er den Vater spielt, denken, dass er ihr leiblicher Papa ist.

Japan: Starke Traditionen, die eine Bühne des wahren Lebens möglich machen

In Japan herrschen immer noch traditionelle Erwartungen, die nicht jeder erfüllen kann. Kinder, die ein Elternteil nicht haben oder Menschen, die ohne Partner leben, fühlen sich unter Druck gesetzt. Was sollen sie tun, wenn sie zu einer Hochzeit eingeladen sind? Oder, wenn die Uni abgeschlossen wurde, aber ein Elternteil fehlt? Genau: Man kann sich die Person, die im familiären Umkreis fehlt, einfach mieten.

Ishii Yuichi hat die Chance ergriffen, die er in den Situationen gesehen hat, in denen sich viele Menschen befinden. Er dachte, wenn sie dieses eine Familienmitglied nicht haben, wieso sollten sie es dann nicht mieten können. Und aus dieser Idee wurde ein Konzept, das bereits von vielen gelebt wird – auch von ihm.

Mann, der für über 100 Frauen den Ehemann spielt

Begonnen hatte es damit, dass ein Freund von Yuichi begann den Vater von einer Tochter zu spielen. Die Frau war eine alleinerziehende Mutter, dessen Tochter gemobbt wurde, weil sie keinen Vater hatte. “Seitdem die Mutter mich angeheuert hat, spiele ich den Vater des Mädchens. Ich bin der einzig wahre Vater, den sie kennt. Und ich weiß, wenn die Mutter niemals die Wahrheit erzählen wird, dann spiele ich diese Rolle für den Rest meines Lebens. Wenn das Mädchen also heiratet, werde ich sie zum Altar bringen.”

Auch, wenn es falsch klingen mag, ist diese Illusion eine Sache, an denen sich viele Menschen festhalten können. Der Freund von Yuichi, der einen Vater spielt, hat es so geschafft, dass das Mädchen nicht mehr gehänselt wird. Aber Yuichi ist sich bewusst, dass es nicht einfach ist. “Ich frage meine Klienten immer, ob sie sicher sind, was sie tun. Ob sie bereit sind diese Lüge aufrechtzuerhalten. Immerhin ist das ein Problem unseres Konzepts.” Seither spielt auch Yuichi die Rolle eines Ehemanns oder eines Vaters. Er denkt, er habe mittlerweile mehr als 100 Ehefrauen.