Daniel Küblböck ist laut Aussagen des Anbieters Aida Cruises am Sonntag bei einer Kreuzfahrt von Hamburg nach New York über Bord gegangen. Seither fehlt von ihm jede Spur. Es wird davon ausgegangen, dass er gesprungen ist, die Suche nach Küblböck wurde von der Küstenwache eingestellt. Kurz nach dessen Verschwinden meldete sich DSDS-Chef-Juror Dieter Bohlen zu Wort – auf besonders geschmacklose Art und Weise, wofür er viel Kritik einstecken musste. Sein Statement zu Küblböcks Verschwinden leitete er mit den Worten „Ja, hallo bei Dieters Tagesschau“ ein, was dem Ganzen einen absurd-lächerlichen Beigeschmack velieh, in Anbetracht der Tatsache, dass davon ausgegangen wird, dass Küblböck sich das Leben genommen hat.  Dass er dabei einen Sweater mit der Aufschrift „Be one with the ocean“ (sei eins mit dem Ozean) trägt, hat ihm einen Aufschrei im Netz beschert. Nun bezieht Bohlen Stellungnahme zur Stellungnahme.

Dieter Bohlen: “Alles nur ein Missverständnis”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

So war es wirklich…

Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am

Dieter gibt an, dass er Freundin Carina mit einer spontanen Mallorca-Reise überraschen wollte und er ziemlich im Stress gewesen sei. Zusätzlich habe er einen Fleck auf seinem Pulli gehabt, weshalb er sich schnell irgendeinen anderen Hoodie übergeworfen hatte. Niemandem sei der Schriftzug aufgefallen, sagt er. “Ich hab schnell das Video gemacht, wir sind dann eingestiegen in den Flieger. Als ich gelandet bin, dachte ich: ‘Ach du Scheiße'”. Also alles nur ein Missverständnis? Von nun an will Bohlen jedenfalls genau darauf achten, was da auf seiner Kleidung steht.