DSDS: Die Geheimnisse von Taylor, Alicia und Antonia

DSDS: Die Geheimnisse von Taylor, Alicia und Antonia
Alicia-Awa Beissert, Clarissa Schöppe und Angelina Mazzamurro (v.l.; Bild: TV NOW / Gregorius)

DSDS geht in die nächste Runde, beim dritten Set in Thailand geht es wieder heiß her. Im Mittelpunkt stehen Alicia Awa Beissert, Taylor Luc Jacobs und Antonia Komljen. 

Alicia Awa Beissert: Professioneller Auftritt

Dieter Bohlen war beim Casting einigermaßen fassungslos, dass Alicia Awa Beissert erst jetzt bei DSDS angetreten war – die 21-Jährige aus Wattenscheid verfügt zweifellos über ein großes Talent. Jurorin Oana Nechiti gab ihr prompt die Goldene CD. Dass es für eine Karriere aber offenbar nicht nur auf die Stimme ankommt, hat Alicia auch schon verstanden: Über ihren Instagram-Account teilt sie immer wieder Fotos von sich im Bikini – und erwartungsgemäß waren nicht nur (neue) Fans, sondern auch die Medien begeistert. Ihr Auftritt ist ausgesprochen professionell und könnte ein Grund sein, dass man von Alicia nach DSDS noch einiges zu hören bekommen wird – unabhängig von ihrem Abschneiden. 

Was viele ihrer Fans nicht wussten: Alicia war schon einmal in einer Castingshow angetreten: 2015 war sie bei “The Voice of Germany” dabei, sie schaffte es damals unter Anleitung von Andreas Bourani in die sogenannten Singoffs. Diese Woche singt Alicia Awa Beissert übrigens gemeinsam mit  Angelina und Clarissa den Song “Rather Be” von Clean Bandit feat. Jess Glynne.

Taylor: Nervige Fragen und ein Hacker-Angriff

Taylor Luc Jacobs war von Anfang an einer der erklärten Favorit der diesjährigen Staffel von DSDS. Kein Wunder, bekam er von Dieter Bohlen doch schon beim Casting in Hamburg die Goldene CD. Ganz unerfahren war der Kieler aber schon vor dem Auftritt nicht: Er schreibt Songs, die er via YouTube einer breiteren Öffentlichkeit vorstellt – und es haben sich schon vor DSDS einige Musikproduzenten interessiert gezeigt. Bisher kam aber kein Plattenvertrag zustande. DSDS-Juror Dieter Bohlen hat ja bekanntlich ein Gespür für Sänger, die beim Publikum bestens ankommen – und Taylor ist unter Garantie ein potenzieller Mädchenschwarm. “Der Junge sieht gut aus, kommt bei den Mädels gut an und deckt alles ab”, meinte er bereits.

Etwas wurmt den 23-Jährigen aber: Die ständigen Fragen nach seinem Namen. Sogar “Fan” Dieter Bohlen löcherte ihn nach den Gründen für den ungewöhnlichen Vornamen. Taylor wurde in Australien geboren, seine Familie übersiedelte allerdings 2004 in den Norden von Deutschland. Nach dem Casting wurde Taylor übrigens Ziel eines Hackerangriffs: Sein Instagram-Account war einige Zeit nicht erreichbar – auch das ein Zeichen für die Popularität des Sängers. Heute, Samstag (23. März), wird Taylor Luc Jacobs mit Silvan und Jonas den Song “Der Weg” von Herbert Grönemeyer vortragen.

Antonia erklärt sich

Indes hat die Hamburgerin Antonia Komljen (sie singt heute mit Momo Chahine) über ihren Instagram-Channel eingestanden, weshalb sie sich einst die Lippen aufspritzen ließ. Der Grund in ihren eigenen Worten: “Ich habe ziemlich kleine Zähne. Damals habe ich immer gelacht und hatte so viel Zahnfleisch.” Von ihren Mitschülern wurde sie daher als “Zahnfleisch-Toni” bezeichnet, erinnert sie sich. Sie musste laut ihrer Beschreibung sogar zwei Tage in die Kinderpsychiatrie. 

So läuft DSDS heuer ab

Die Castingshow DSDS (“Deutschland sucht den Superstar”) , die bei  RTL läuft, zählt zu den erfolgreichsten dieser Art in ganz Europa. Zunächste wählen die Juroren in den Castings die besten Sängerinnen und Sänger aus. Diese mussten sich anschließend im sogenannten Recall in Ischgl und danach in einem weiteren Recall in Thailand weiter unter Beweis stellen. Wer diese beinharte Auswahl übersteht, schafft es in die sogenannten Live-Mottoshows. Ab der ersten dieser Mottoshows kommt es auf Voting der Zuschauer an, die via SMS und Telefon wählen können. Dort warten weitere harte Prüfungen, wobei vor allem Flexibilität gefragt ist. Die besten Kandidaten schaffen es dann in das Finale von DSDS.

Share This