Nachdem RTL Sänger Xavier Naidoo wegen eines umstrittenen Videos und Rassismusvorwürfen aus der DSDS-Jury geschmissen hatte, rätseln Fans nun, wie es weiter geht.

Wer nimmt seinen Platz in der Jury ein?

DSDS-Jury: Wird Xavier Naidoo ersetzt?

Ein Video von Sänger Xavier Naidoo macht aktuell im Netz die Runde und sorgt für jede Menge Wirbel. Denn der 48-Jährige postete einen Clip, in dem er ein Lied mit umstrittenem Text sind. Nun wird dem Sänger Rassismus vorgeworfen. Deshalb flog er auch aus der DSDS-Jury. In einem offiziellen Statement distanziert sich der Sender von jeglicher Form von Rassismus. Auch RTL sei irritiert von dem Video, heißt es. Doch wie geht es nun mit der Besetzung der Jury weiter?

Wie geht es bei DSDS weiter?

Eines ist bislang fix, für den Sänger gibt es kein zurück in die DSDS-Jury mehr, das stellte RTL nun klar. “Xavier Naidoo ist auf unser Angebot, seine missverständlichen und widersprüchlichen Aussagen plausibel zu erklären, bis heute nicht eingegangen. Wir sehen an den vielen Reaktionen, dass das Thema bewegt, deshalb hätten wir eine unmittelbare, öffentliche Diskussion mit ihm gut gefunden. Das ist für uns Meinungsfreiheit. Dazu  ist es aber nicht gekommen. Deshalb wird es für ihn keine Rückkehr zu DSDS geben.”

Ob es einen Ersatz für ihn in der Jury der Casting-Show geben wird, ist bislang nicht bekannt. Dieter Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti werden vorerst also zu dritt bleiben.

Rassismusvorwürfe nichts neues

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass dem Sänger Fremdenhass vorgeworfen wird. Bereits in der Vergangenheit sorgte Naidoo immer wieder mit fragwürdigen Aussagen für Aufregung. Offiziell weist der Sänger die Vorwürfe allerdings zurück. Er setze sich seit Jahren gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein, heißt es in einem Statement.

View this post on Instagram

#onelove

A post shared by Xavier Naidoo (Official) (@xaviernaidoo) on