Um 20:30 Uhr heißt es heute, am 30. März, weltweit für eine Stunde “Licht aus” für den Klimaschutz aus. Zahlreiche Städte der Welt beteiligen sich an der Aktion, bei der um 20:30 Uhr Ortszeit das Licht ausgemacht wird. Die sogenannten “Earth Hour”, die von der Naturschutzorganisation WWF ins Leben gerufen wurde, findet heuer bereits zum zwölften Mal statt. Damit soll weltweit ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz an die Politik und die Gesellschaft gesendet werden.

Earth Hour 2019: Um 20:30 gehen für eine Stunde die Lichter aus

Mitmachen kann jeder der möchte und für eine Stunde das Licht abdrehen. Im Vorjahr sollen sich laut WWF insgesamt 188 Länder an der Klimaschutz-Aktion beteiligt haben. Rund 18.000 Wahrzeichen der Welt standen dabei für eine Stunde im Dunkeln. In Österreich werden in den Landeshauptstädten der Bundesländer auch heuer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten verdunkelt. In Wien wird, neben dem Schloss Schönbrunn, unter anderem auch die Beleuchtung des Rathauses und der Staatsoper abgedreht.