Seit Dezember lebt Elliot Page als Mann. Der zuvor als Ellen Page bekannte Schauspieler ist nun als erster Transgender-Mann auf dem Cover des “Time”-Magazines zu sehen.

“Ich bin komplett der, der ich bin”, so der 34-Jährige gegenüber dem Magazin.

Elliot Page am Cover des “Time”-Magazines

Lässig gegen die Wand gelehnt, in Jeans und Sweater gekleidet, auf seiner Hand scheinen dicke Adern hervor: Elliot Page ziert das neue Cover der “Time”. Er ist der erste Transgender-Mann, dem diese Ehre zuteil kommt. Ab Freitag ist das Magazin inklusive Interview mit Page im Handel. Das Titelbild und Teile des Gesprächs sind schon jetzt im Internet verfügbar. Darin spricht er über seine Erfahrungen. Anfang Dezember hatte sich der Schauspieler, der 2007 mit dem Film “Juno” als Ellen Page weltweite Bekanntheit erlangte, öffentlich als Transgender geoutet. Im Interview mit “Time” erzählt Page, dass er sich schon in jungen Jahren immer wie ein Junge gefühlt habe: “Ich wollte ein Junge sein und ich habe meine Mutter gefragt, ob ich es eines Tages sein könnte.”

Der Schauspieler teilte das “Time”-Cover auch selbst auf seinem Twitter-Account und rief gleichzeitig zu mehr Verständnis auf. “Mit tiefem Respekt für diejenigen, die vor mir kamen, Dankbarkeit für diejenigen, die mich unterstützt haben und großer Sorge um die Generation der Trans-Jugend, die wir alle schützen müssen, schließt euch mir an und verurteilt Anti-Trans-Gesetze, Hass und Diskriminierung in all ihren Formen”, schrieb der Schauspieler.

Immer mehr Leute outen sich als Transgender

Laut der “Times” outen sich immer mehr junge Leute als Transgender. Immerhin 1,8 Prozent der Generation Z identifizieren sich als Trans. Bei den Boomers sind es nur 0,8 Prozent. Doch die steigende soziale Akzeptanz führt auch dazu, dass sich konservative Politiker durch die Transgender-Kultur bedroht fühlen. Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hatte vor wenigen Jahren erst Transgender-Personen vom Militär-Dienst ausgeschlossen. Sein Nachfolger Joe Biden machte diese Diskriminierung vor Kurzem wieder rückgängig.

Auch in Hollywood outen sich immer mehr Stars als Transgender. Vor wenigen Jahren erst outete sich der ehemalige Spitzensportler und Stiefvater von Kim Kardashian Bruce Jenner. Mittlerweile lebt er als Caitlyn Jenner und setzt sich für die Trans-Community ein.