Die Dreharbeiten für die zweite Staffel von “Emily in Paris” haben begonnen. Das verkündet Netflix auf der offiziellen Instagram-Seite in einem kurzen Video, in dem alle Darsteller der Serie zu sehen sind.

Einen genauen Starttermin für die zweite Staffel gibt es aber noch nicht.

“Emily in Paris”: Dreharbeiten haben begonnen

Serienjunkies aufgepasst! Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von “Emily in Paris” haben endlich begonnen. Das verkündet Netflix auf der offiziellen Instagram-Seite. In einem kurzen Video sind alle Hauptdarsteller der Erfolgsserie zu sehen. “We are back”, rufen Lilly Collins und ihre Schauspielerkollegen in die Kamera.

Am Montag (3. Mai) haben in Paris, St. Tropez und weiteren französischen Orten die Dreharbeiten zur neuen Staffel begonnen, wie Netflix in einer Pressemitteilung verkündet. “Es ist eine Ehre, Teil eines Projekts zu sein, das den Menschen in einer schwierigen Zeit die dringend benötigte Erleichterung verschaffte. Emily zu spielen brachte mir nicht nur mehr über mich selbst bei, sondern auch über die Welt um mich herum. Ich könnte nicht glücklicher sein, in der zweiten Staffel wieder in Paris zu sein, weiterzuwachsen und mit Emily noch mehr über diese wunderschöne Stadt zu lernen”, wird Hauptdarstellerin Lily Collins in der Aussendung zitiert. Wann genau wir dann endlich die zweite Staffel von “Emily in Paris” bingen können, verrät der Streaming-Dienst allerdings noch nicht.

Worum geht es in der zweiten Staffel?

Genaue Details zur Handlung der zweiten Staffel sind noch nicht bekannt. Allerdings wird sich die Serie wohl weiterhin um die Amerikanerin Emily Cooper drehen, die wegen eines neuen Jobs in Paris lebt. Nach dem unglaublichen Staffel-Finale können wir es kaum erwarten mehr über das Leben von Emily zu erfahren. Wie wird es wohl mit ihrem heißen aber vergebenen Nachbar Mathieu weitergehen? Etabliert sie sich endlich in der französischen Agentur Savoir? Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir uns wohl noch etwas gedulden.

Obwohl die erste Staffel von “Emily in Paris” anfangs fast ausschließlich negative Kritiken bekam, feierte die Netflix-Community die neue Serie. Innerhalb der ersten 28 Tage nach der Veröffentlichung kam die Serie laut Netflix auf 58 Millionen Zugriffe (Zum Vergleich: “Bridgerton” erreichte in der gleichen Zeitspanne 82 Millionen Zugriffe). Schlussendlich wurde sie sogar für einen Golden Globe als “Beste Serie – Musical oder Comedy” nominiert. Ob die zweite Staffel wohl auch so erfolgreich sein wird?