Laut einem Bericht des US-Magazins ‘People’ gab sich das Paar am Samstagnachmittag auf der italienischen Festung Belvedere in Florenz vor 200 Gästen das Ja-Wort.

Ein Nahestehender des Paares verriet: “Es war erstaunlich, wie nervös er [Kanye] war. Heute Morgen hat er noch gescherzt und gelacht, aber je näher die Trauung rückte, desto unruhiger wurde er – für einen Bräutigam natürlich völlig normal, ich habe das schon so oft erlebt.”

Die Internetseite ‘E!Online‘ veröffentlichte derweil Fotos von der Ankunft der Braut und ihrer Familie an der Festung ‘Forte di Belvedere’. Um 15 Uhr Ortszeit sollen mehrere Limousinen vorgefahren sein. Im ersten Wagen habe Kim Kardashian zusammen mit ihrer Großmutter Mary Jo gesessen. Kurz danach sollen Kendall Jenner und Kylie Jenner ausgestiegen sein, die keine Brautjungfern-Kleider sondern schwarze Hosen und weiße Oberteile trugen.

300.000 Euro für das Belvedere

Kim Kardashian und Kanye West sollen für ihre Trauung auf der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Festung Belvedere 300.000 Euro locker gemacht haben.

Bereits am Freitagabend hatte das Paar seine Gäste im großen Stil empfangen: Die Hochzeitsgesellschaft feierte mit 1.000 Flaschen Champagner auf Schloss Versailles, wurde von Musikern in Kostümen aus dem 18. Jahrhundert unterhalten und als Höhepunkt präsentierte die New Yorker Sängerin Lana Del Rey Kim Kardashian ein Hochzeitsständchen.