Die Familie des gewaltsam getöteten Afroamerikaners George Floyd verklagt die Stadt Minneapolis und vier Polizisten.

Der Fall sei “der Wendepunkt für die Polizeiarbeit in Amerika”, so Bürgerrechtsanwalt Ben Crump.

Familie von George Floyd reicht Klage ein

Die Familie von Floyd hat Klage gegen die Stadt Minneapolis und vier Polizisten wegen widerrechtlicher Tötung eingereicht. Der Bürgerrechtsanwalt Ben Crump erklärte am Mittwoch, der Fall sei “der Wendepunkt für die Polizeiarbeit in Amerika”. Die Klage wurde vor einem Bundesgericht in der Stadt im Bundesstaat Minnesota eingereicht.

Weltweite Proteste gegen Polizeigewalt

Der 46-jährige Floyd war dort am 25. Mai bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen, nachdem ein weißer Beamte ihn minutenlang mit dem Knie auf dem Hals zu Boden gedrückt hatte. Sein Tod löste in zahlreichen US-Städten und in anderen Ländern Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt aus. 

(Quelle: Reuters)