An längere Reisen ist in Zeiten von Corona nicht zu denken. Damit euer Wunsch auf Reisen aber trotzdem gestillt ist, sind hier 5 Filme, die gegen Fernweh helfen.

Die neuen Reisebeschränkungen haben die Hoffnung zerstört, in diesem Jahr noch einmal eine größere Reise zu machen. Wer aber trotzdem eine kleine (virtuelle) Weltreise machen will, der sollte sich diese Filme ansehen.

Eat, Pray, Love

Wenn es um Filme geht, die das Fernweh heilen sollen, dann darf dieser Klassiker nicht fehlen. Kaum ein Film vermittelt besser das Reisegefühl wie “Eat Pray Love”. Angefangen in New York City versucht Elizabeth Gilbert, gespielt von Julia Roberts ihrem Alltag zu entfliehen und packt ganz spontan ihre Sachen, um für ein Jahr die Welt zu erkunden. In Italien angekommen entdeckt sie ihre Liebe zu der dortigen Lebensweise und wir gleich mit. Anschließend reist sie nach Indien, wo sie versucht ihre Spiritualität wiederzufinden. Kaum ein anderer Film vermittelt die indische Kultur so gut wie dieser. Abschließend reist die Protagonistin nach Indonesien. Die Landschaftsaufnahmen mit Reisfeldern und alten Tempeln lassen einen von der großen Welt träumen. Diesen Film zu sehen fühlt sich so an als würde man selbst den Globus erkunden.

Der große Trip – Wild

Dieser großartige Film mit Reese Witherspoon führt uns dem Pacific Crest Trail entlang und lässt uns über die wunderschönen Landschaften der USA staunen. Cheryl Strayed ist völlig am Boden zerstört, denn sie hat die Kontrolle über ihr Leben komplett verloren. Deshalb beschließt sie, komplett ohne Erfahrung eine Wanderung durch den Westen der USA zu machen. Ob felsige Berge oder wüstenähnliche Steppen – dieser Film punktet mit seinen unglaublichen Landschaften und lässt unser Fernweh verschwinden. Es ist als, ob man dieses Abenteuer selbst bestreiten würde.

Ein Sommer in der Provence

Diese französische Komödie entführt uns in das schöne Frankreich. Dieser Film vermittelt nicht nur volle Lebensfreude, sondern zeigt auch die schönsten Orte der Provence. Die Geschwister Léa, Adrien und Théo besuchen ihren Großvater, der in einem Bauernhaus in der Provence lebt. Mit wunderschönen Orangen-Gärten und weißen Stränden lässt uns dieser Film von einem Sommer in der Provence träumen.

Joker

Die US-amerikanische Comicverfilmung “Joker” zeigt wirklich jede Ecke der Stadt New York City. Die schönen und auch die schlechten Seiten. Vom Empire State Building bis hin zu gruseligen Seitengassen. Kaum ein anderer Film zeigt so viele Facetten der Stadt, die niemals schläft. Wenn man “Joker” sieht, dann kann man sich fast einen Trip nach New York City sparen.

Die fabelhafte Welt der Amelie

Wenn man diesen Film sieht, verliebt man sich in Paris. Denn die romantische Stadt zeigt sich darin von ihrer besten Seite. Die fabelhafte Welt der Amelie nimmt die Zuseher mit auf eine Reise in die Gedanken und Gefühle von Amelie. Diese junge, introvertierte Frau liebt es mit ihren eigenen Gedanken und Fantasien Geschichten auszuschmücken. Auch die Filmkulissen haben etwas Magisches an sich. Die Basilika Sacré-Cœur und das Café des 2 Moulins lassen einen von der romantischen Stadt träumen.