Der Frühling ist da! Endlich! Der Winter in der Pandemie hat immerhin Jahre gedauert, oder? Zumindest kommt es uns so vor. Auf unsere Psyche hat sich die Ausnahmesituation definitiv schon ausgewirkt. Den Frühlingsbeginn können wir als Chance nutzen.

Auch wenn die Krise noch andauert, können wir aber dennoch versuchen, aus der neuen Jahreszeit auch neue Energie zu schöpfen.

Sonne tanken und genießen

In Osten Österreich steht ein harter Lockdown über Ostern bevor, die Impfungen laufen nur schleppend und das Ende der Pandemie ist nirgends in Sicht. Seit einem Jahr leben wir nun im Ausnahmezustand. Dass uns das psychisch belastet, ist klar. Der Lockdown soll sogar Potenzial haben, unser Gehirn zu verändern. Forschende des Massachusetts Institute of Technology (MIT) wollen im November herausgefunden haben, dass das Gefühl der Einsamkeit in sozialer Isolation ähnliche Veränderungen im Gehirn hervorrufen kann, wie die Sehnsucht nach Nahrung, wenn wir hunger haben. Wir sind im Lockdown also permanent “hangry”.

Auch wenn wir unseren Hunger nach sozialen Kontakten noch immer nur unter strengen Beschränkungen stillen können, kommt uns der Frühling immerhin mit gutem Wetter entgegen. Höhere Temperaturen und mehr Sonnenstrahlen geben uns wieder etwas Freiheitsgefühl zurück und lassen uns positiv in die Zukunft blicken. Das können wir nutzen, um längere Spaziergänge oder Wanderungen mit Freunden zu unternehmen oder auch die Zeit alleine etwas besser zu genießen. Ein Buch liest sich draußen im Sonnenschein immerhin wesentlich besser als in den eigenen, grauen vier Wänden, die uns die letzten Monate viel zu viel im Augenwinkel schmerzten. Das zusätzliche Vitamin D tut zudem nicht nur unserer Gesundheit etwas Gutes, sondern auch unserer Stimmung. Wer die Kraft der Sonne zusätzlich für sich nutzen möchte, kann sich draußen eine Meditations- oder Yoga-Runde gönnen.

Auf zum Sport

Die Fitness-Center haben zwar weiterhin geschlossen, aber Sport im Freien ist sowieso viel schöner. Viele waren während der ersten paar Lockdowns zwar extrem brav und haben regelmäßig ihre Homeworkouts auf engem Raum abgeschwitzt, doch wer ehrlich ist, weiß, dass die Motivation im Winter mehr als nur nachgelassen hat. Das wärmere Wetter können wir nun nutzen, um unsere Fitness-Goals für den Sommer zu starten. Egal ob Laufen, Springschnurspringen, Radfahren oder Kraft-Training im Freien: Nehmt euch vor, regelmäßig an der frischen Luft Sport zu machen. Die erhöhte körperliche Betätigung kann uns dabei helfen, die aktuelle Situation zumindest für kurze Zeit zu vergessen und unseren Stress-Level zu senken.

Neue Ziele

Die aktuelle Krise ist für niemanden leicht. Viele Menschen sehen momentan keine Zukunftsperspektiven. Im Rhythmus der Natur signalisiert der Frühling einen Neubeginn und genau das können wir als Gelegenheit nutzen, selbst neue Ziele zu stecken. Jetzt ist die Zeit perfekt, um uns zu fragen, was wir schon immer einmal erreichen wollten, egal ob privat oder beruflich. Am besten in die Sonne setzen und eine Bucket-List schreiben. Allein das Verschriftlichen kann uns dabei helfen, etwas positiver in die Zukunft zu blicken und uns neue Kraft geben.