Bar Refaeli muss sich wegen Steuerhinterziehung verantworten. Ein Gericht hat das israelische Topmodel zu einer Geldstrafe von umgerechnet 640.000 Euro verurteilt.

Zudem muss sie auch ausstehende Steuern zahlen und neun Monate gemeinnützige Arbeit leisten.

Bar Refaeli wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Wie israelische Medien berichten ist Bar Refaeli in ihrer Heimat wegen Steuerhinterziehung von einem Gericht verurteilt worden. Das Model wurde beschuldigt, gemeinsam mit ihrer Mutter für Einnahmen von fast zehn Millionen Dollar, also umgerechnet 8,7 Millionen Euro, keine Steuern abgeführt zu haben. Bar selbst bleibt eine Haftstrafe erspart. Sie ist dazu verpflichtet, 640.000 Euro und ausstehende Steuern zu zahlen sowie neun Monate lang gemeinnützigen Dienst zu leisten. Ihre Mutter soll allerdings für 16 Monate ins Gefängnis kommen, will aber aufgrund einer Krankheit Begnadigung beantragen. Das Urteil ist Teil eines Deals, den die beiden Frauen bereits letzten Monat mit der Staatsanwaltschaft ausgehandelt hatten. Demnach bekannten sich Mutter und Tochter vor Gericht für schuldig.

Verurteilt wurden die beiden, weil sie behauptet hätten, ihr Wohnsitz befinde sich im Ausland, um dem Finanzamt zu entgehen. Bar Refaeli sowie ihre Mutter waren bereits 2015 im Zuge der Ermittlungen vorübergehend festgenommen worden. Anfang 2019 hatte ein Gericht entschieden, dass das Model umgerechnet rund zwei Millionen Euro Steuern nachzahlen muss. Anders als von Refaeli angegeben, habe sie ihren Lebensschwerpunkt in den strittigen Steuerjahren nämlich seit 2009 in Israel gehabt, so das Gericht.

Erfolgreichstes israelisches Model

Refaeli ist das erfolgreichste israelische Model. 2007 war sie das erste Model aus Israel auf der begehrten Titelseite des Magazin “Sports Illustrated”. Im Alter von 18 Jahren heiratete sie einen Freund ihres Vaters und entging damit dem in Israel auch für Frauen obligatorischen zweijährigen Wehrdienst, von dem Verheiratete ausgenommen sind. Nur kurze Zeit Später ließ sie sich wieder scheiden.