Laut einem Insider soll Kim Kardashian ziemlich verärgert über die Aussagen ihres Ehemanns Kanye West sein. Der Rapper lieferte in South Carolina seinen ersten Wahlkampfauftritt, der für ziemlich viel Aufsehen sorgte.

Dabei erzählte er auch, dass seine Frau Kim Kardashian vor der Geburt ihrer ersten Tochter North über eine Abtreibung nachgedacht haben soll.

Kim Kardashian ist verärgert

Nun soll eine Quelle dem Portal “ET” erzählt haben, dass sich Kim Kardashian und ihre Familie Sorgen um den Gesundheitszustand des Rappers, der momentan auch für das Amt des US-amerikanischen Präsidenten kandidiert, machen. Kim sei zudem verärgert über einige der Aussagen, die Kanye bei seinem Wahlkampfauftritt in South Carolina von sich gegeben hat. Während des Events plauderte er auch intime Details aus seinem Familienleben aus. Unter Tränen berichtete er, dass Kim vor der Geburt ihrer Tochter North über eine Abtreibung nachgedacht hatte. Wie der Insider gegenüber “ET” erzählt, machen sich Kim, ihre Familie und Kanyes Freunde nun Sorgen um Kanye.

“Kanye befindet sich nicht in einem guten Zustand und hört auf niemanden, der ihn dazu bringen möchte, sich Hilfe zu holen. Kim ist verärgert über die gestrigen Aussagen, vor allem darüber, dass er über die Möglichkeit einer Abtreibung gesprochen hat”, erklärte die Quelle einen Tag nach Kanyes Rede und fügte hinzu: “Sie weiß, das ist etwas, das North später einmal sehen wird und das bricht ihr das Herz.” Außerdem wisse der Insider, dass sich alle in Kanyes Umfeld wünschen, er würde seine Präsidentschaftskandidatur zurückziehen bevor er sich selbst, seinem Image und seiner Familie noch mehr Schaden zufügt.

Kanye West als Präsident?

Kanye West verkündete seine Kandidatur für das Präsidentenamt am 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag. “Wir müssen jetzt das Versprechen Amerikas erkennen, indem wir Gott vertrauen, unsere Vision vereinen und unsere Zukunft aufbauen. Ich kandidiere als Präsident der Vereinigten Staaten”, hieß es in seiner Erklärung auf Twitter. Dazu setzte er das Hashtag “#2020VISION”.

Neues Album

Mitten im Trubel um seine politischen Ambitionen, kündigte der Musiker zudem nun auf Twitter an, am Freitag sein neues Album “Donda” veröffentlichen zu wollen. Der Titel “Donda” ersetzt dabei den ursprünglich angekündigten Namen “God’s Coutnry”. Auch eine Tracklist mit 12 Songs hat Kanye gepostet. Das Album hat er seiner Mutter Donda West gewidmet, die 2007 verstorben ist.