FKA Twigs war während ihrer Beziehung zu ihrem Ex-Verlobten Robert Pattinson massiven rassistischen Anfeindungen ausgesetzt. Das erzählte sie jetzt in einem Podcast. “Er war ihr weißer Prinz Charming, und ich denke, sie dachten, er sollte definitiv mit jemandem zusammen sein, der weiß und blond ist”, so die Sängerin.

FKA Twigs erzählte, dass der Rassismus, den sie während der Zeit erdulden musste, einen massiven Effekt auf ihre eigene Körperwahrnehmung hatte.

Pattinson Fans verglichen FKA Twigs mit einem Affen

Die  “Cellophane” Sängerin und der Twilight-Star waren drei Jahre lang ein Paar, bevor sie sich 2017 trennten. Die beiden hatten sich 2015 sogar verlobt. Ihre Beziehung hielten sie relativ privat. Über die genauen Trennungsgründe ist bisher nichts bekannt. Die beiden sollen aber wie Pattinson kürzlich betonte in einem freundschaftlichen Verhältnis zueinander stehen.

Nun sprach die Sängerin über ihre schlimmen Erfahrungen, die sie während der Beziehung mit Robert Pattinson erlebte. Im Grounded Podcast erzählte Twigs: “Die Leute nannten mich einfach die verletzendsten, ignorantesten und schrecklichsten Namen auf dem Planeten”. Die 33-Jährige erinnerte sich daran, wie die Fans ihr Aussehen mit einem Affen verglichen. “Sagen wir, wenn ich ein rotes Kleid tragen würde, hätten sie einen Affen in einem roten Kleid, oder ich wäre auf einem Fahrrad, sie würden einen Affen auf einem Fahrrad finden.”

Die schlimmen Anfeindungen hätten massive Auswirkungen auf ihre eigene Körperwahrnehmung gehabt

Wenn sie Bilder von sich sah, dachte sie jedes Mal “Meine Güte, ich sehe aus wie ein Affe und die Leute werden sagen, dass ich wie ein Affe aussehe.” In der Zeit fühlte sie sich nicht in der Lage darüber zu sprechen, “Ich weiß nicht, ob es an meinem Alter oder am sozialen Klima lag oder daran, schwarz zu sein und aus einer Familie mit niedrigem Einkommen zu stammen und wirklich doppelt so hart an allem arbeiten zu müssen, um einen Sitzplatz am Tisch zu bekommen“, so Twigs. Aber heute will die als Tahliah Debrett Barnett geborene Twigs “etwas Gutes daraus machen” und ihre Erfahrungen teilen. Sie sei nun im Reinen mit sich und ihrem Äußeren. Letztendlich betonte die Sängerin noch, dass die positiven Elemente der Beziehung “die herausfordernden Aspekte sehr wertvoll gemacht haben”.

FKA Twigs hatte zuletzt mit schweren Vorwürfen gegenüber ihrem Ex. Shia LaBeouf für Schlagzeilen gesorgt. Sie hat ihn wegen physischen und emotionalen Missbrauchs verklagt.