Radlerhosen gehören in unsere Garderobe. Punkt. Ende. Aus. Auch, wenn das die ein oder andere österreichische Designerin vielleicht anders sieht. Wir geben euch fünf gute Gründe, wieso die bequemen Shorts unseren Sommer noch besser machen.

Einer davon: Jeder, wir wiederholen, wirklich JEDER kann sie tragen!

1. Sie sind mega bequem

Wer schonmal in den Genuss gekommen ist, eine Radlerhose zu tragen, der denkt sich vermutlich: Nie wieder ohne! Und das können wir auch zu 100 Prozent nachvollziehen. Denn die Shorts sind atmungsaktiv, man kann darin wirklich alles machen – von einem Stadtbummel bis hin zu spontanen Sportübungen – und sie verhindern eines der wohl unangenehmsten Dinge im Sommer: Reibende Oberschenkel!

2. Sie lassen sich super stylen

Dadurch, dass Radlerhosen an sich eigentlich sehr schlicht sind, kann man sie, wenn man Bock hat, auch so richtig crazy stylen. Ob einfärbig, bunt, glitzernd, mit Bikini-Top oder ohne, mit Shirt, Hoodie oder Bluse und mit High-Heels oder Flats: Es gibt keine Regeln! Denn die Devise lautet: Macht was ihr wollt und stylt euch wie ihr wollt. Und bitte, bitte pfeift drauf, was andere Leute “davon halten könnten”. Denn im Grunde zählt nur eines: Ihr müsst euch wohlfühlen. Ihr müsst euch gefallen. Und ihr entscheidet, was ihr gut findet und was nicht.

3. Sie können elegant sein

Wer denkt, dass man Radlerhosen nur zu sportlichen oder formellen Anlässen trägt, der täuscht sich gewaltig! Denn mit ein paar kleinen Accessoires machen sie das Outfit super elegant. Ein heißer Tipp für alle, die diese Art von Shorts auch zu Events tragen möchten: Schmuck, Gürtel, Blusen, Blazer oder Heels werten den Look, der ohnehin schon bombastisch aussieht, noch mehr auf!

4. Durch sie fühlen wir uns heiß

Die Zeit ist vorbei, in der sich irgendjemand verstecken muss, für das, was er ist oder wie er aussieht. Ganz im Gegenteil! Wir sollten alles dafür tun, damit wir uns so richtig heiß fühlen. Radlerhosen sind da eine ganz gute Möglichkeit. Denn sie betonen und umhüllen das, worauf wir stolz sein sollten: Unseren Körper! Vielleicht sollten wir sogar alle ein bisschen mehr so wie Kim Kardashian sein und uns einfach feiern lassen. Because why not?!

5. Sogar Prinzessin Diana trug sie

Wenn sogar ein Mitglied der britischen royal Family Radlerhosen tragen kann, dann können wir das auch! Prinzessin Diana rockte den Look bereits in den 80er Jahren. Und wenn wir uns das Foto von Lady Di so ansehen, dann sind wir uns alle einig, dass wir ihr Outfit auch heute, nahezu 40 Jahre später, noch genauso tragen würden. Samt Sneakers und Tennissocken!